Hacker greifen Kreditkartenleser an

HaykelTech am Dienstag 9. August 2016 18:14:26

Hacker greifen Kreditkartenleser an

Russische Hacker haben offenbar weltweit Kredikartenleser mit Schadcodes infiziert.

(CCM) — Die Hacker nahmen vor allem Kartenleser in Hotels ins Visier. Die betroffenen Geräte werden mit Oracles Softwaresystem MICROS betrieben. Zu den Hotelketten, die mit MICROS arbeiten, gehören Hilton, Marriott, Wyndham und Hyatt. Oracle hat mitgeteilt, dass das Problem inzwischen behoben wurde. Bei dem Angriff wurden Schadcodes in die diversen MICROS-Systeme eingeschleust.

Hinter der Attacke könnte eine russische Kriminellenorganisation stehen, wie der Experte für IT-Sicherheit Brian Krebs auf seiner Seite KrebsOnSecurity berichtet. Diese habe es immer wieder auf Geldinstitute und Geschäfte abgesehen. Oracle hat seine Kunden dringend aufgefordert, ihre Passwörter für das Online Support-Portal zu ändern, das offenbar auch kompromittiert wurde.

Wann die Schadcodes in die Systeme von Oracles Tochterkonzern MICROS eingeschleust wurden, ist unbekannt. Bei dem Angriff wurden insgesamt 700 Kassensysteme infiziert.

Foto: © DD Images - Shutterstock.com




Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen