Instagram hat nun selbstlöschende Fotos

HaykelTech am Mittwoch 3. August 2016 16:35:16

Instagram hat nun selbstlöschende Fotos

Selbstlöschende Fotos kennt man von Snapchat. Nun hat auch Instagram dieses Feature eingeführt.

(CCM) — Dass die Facebook-Tochter Instagram sich dabei vom Konkurrenten Snapchat inspirieren ließ, ist klar. Bei Snapchat werden gesendete Fotos und Videos Sekunden nach ihrer Ansicht durch den Empfänger automatisch gelöscht. Mit der neuen Funktion namens Story bleiben gesendete Dateien nur 24 Stunden verfügbar. Danach werden Sie, wie bei Snapchat, automatisch zerstört, wie der Konzern in einem Blogeintrag erklärt.

In Instagram Stories werden hochgeladene Fotos und Videos als Diashow (Story) angezeigt. Kommentiert werden können die Dateien aber nicht. Ein Kreis in Regenbogenfarben um das Profilbild weist darauf hin, dass der jeweilige Nutzer eine Story erstellt hat.

Instagram wurde 2012 für eine Milliarde Dollar (umgerechnet 760 Millionen Euro) von Facebook übernommen. Nach Angaben des Unternehmens wuchs die Mitgliederanzahl bis Juni 2016 auf mehr als 500 Millionen an.

Foto: © Instagram.




Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen