Pentagon: Hacker entdecken 138 Lücken

HaykelTech am Montag 20. Juni 2016 12:04:46

Pentagon: Hacker entdecken 138 Lücken

Bei einem Hacker-Wettbewerb haben Hacker 138 Lücken auf diversen Seiten des US-Vereidungsministeriums gefunden.

(CCM) — 1410 Hacker haben vom 18. April bis zum 12. Mai am "Hack-the-Pentagon-Programm", ein vom US-Regierung organisierter Hacker-Wettbewerb, teilgenommen. Die Teilnehmer wurden dazu aufgerufen, fünf Webseiten des Pentagons anzugreifen. Ziel der Aktion: Computersysteme des US-Verteidigungsministeriums zu überprüfen.

Der US-Verteidigungsminister Ash Carter hatte am vergangenen Freitag die Ergebnisse des Wettbewerbs bekannt gegeben. Die Teilnehmer haben insgesamt 138 Sicherheitslücken ans Licht gebracht. Ziel der Angriffe waren die Seiten defense.gov, dodlive.mil, dvidshub.net, myafn.net und dimoc.mil. Die meisten Fehler gehörten zu den Kategorien: Cross-Site Scripting (XSS), Information Disclosure und Cross-Site-Request-Forgery.

Das Pentagon zahlte Preisgelder in Höhe von 71.200 US-Dollar. Der Hacker, der die meisten Sicherheitslücken entdeckte, bekam eine Belohnung von 15.000 Dollar. Hätte das Pentagon eine Sicherheitsfirma mit der Überprüfung seiner Seiten beauftragt, hätte die Regierung mehr als eine Million Dollar auf den Tisch legen müssen.

Foto: © welcomia - Shutterstock.com




Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen