Apple: Neue Strategie für den App Store

HaykelTech am Donnerstag 9. Juni 2016 15:53:14

Apple: Neue Strategie für den App Store

Pünktlich zur WWDC 2016 hat Apple ein neues Umsatzmodell für seinen App Store angekündigt.

(CCM) — Einem Bericht von The Verge zufolge wird Apple Entwickler demnächst viel stärker als bisher an den Umsätzen beteiligen, vor allem wenn Kunden Abonnements abschließen. Abos standen bisher nur in bestimmten Kategorien wie Nachrichten oder Streaming-Diensten zur Verfügung. Mit dem neuen Konzept werden auch App-Abos angeboten.

Bei Nutzern, die mehr als ein Jahr ein Abo bei einem Service haben, will Apple künftig den eigenen Anteil an den laufenden Einnahmen auf 15 Prozent reduzieren. Bisher gingen sowohl bei Einmalkäufen als auch bei Abo-Diensten 30 Prozent des Umsatzes an Apple. Mit diesem Schritt möchte der iPhone-Hersteller Entwickler zum Aufbau von Abo-Angeboten motivieren.

Apples neues App-Store-Modell gilt ab 13. Juni 2016. Am selben Tag beginnt auch Apples alljährliche internationale Entwickler-Konferenz WWDC. Zu erwarten sind unter anderem iOS 10, Siri für Mac und eine neue watchOS-Version.

Foto: © HStocks – Shutterstock.com




Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen