Twitter: Hacker verkauft Nutzer-Daten

HaykelTech am Donnerstag 9. Juni 2016 13:29:03

Twitter: Hacker verkauft Nutzer-Daten

Ein russischer Hacker hat Daten von 32 Millionen Twitter-Nutzern zum Kauf angeboten.

(CCM) — Der Hacker namens Tessa88 behauptet, er sein im Besitz von Millionen von Twitter-Nutzer-Daten. Die Datenbank, die er zum Kauf anbietet, enthalte E-Mail-Adressen, Nutzernamen und Passwörter und soll 10 Bitcoins (ca. 5800 US-Dollar) kosten.

LeakedSource ist in Besitz einer Kopie der Datenbank. Nach einer genauen Analyse kam das Sicherheitsportal zum Ergebnis, dass die Daten nicht über einen Twitter-Hack ergattert wurden. "Die Erklärung dafür ist, dass Millionen von Nutzern mit Malware infiziert wurden. Die Malware leiten dann die im Browser gespeicherten Nutzernamen und Passwörter an die Hacker weiter", erklärt LeakedSource.

Die Echtheit der 32 Millionen entwendeten Twitter-Konten kann nicht überprüft werden. In der Zahl könnten zudem Duplikate und auch Konten von nicht aktiven Nutzern enthalten sein.

Foto: © Vdovichenko Denis - Shutterstock.com




Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen