Apple verbannt Anti-Spionage-App

PeterCCM am Mittwoch 18. Mai 2016 12:47:16

Apple verbannt Anti-Spionage-App

Die erfolgreiche App "System and Security Information" wurde aus dem App Store verbannt.

(CCM) — Eine kleine App, die es iPhone-Nutzern erlaubt herauszufinden, ob ihr Gerät beispielsweise von einem Geheimdienst angezapft wurde - das verbirgt sich hinter dem unscheinbaren Namen System and Security Information. Die Kölner Firma Sektion Eins bot diese App für rund einen Euro im App Store an und schaffte es damit in mehreren Ländern auf Platz Eins der App-Downloads. Apple passte das anscheinend nicht. Die App wurde aus dem App Store geworfen.

Obwohl die App darauf basiert, Lücken im Betriebssystem auszunutzen, um das Smartphone nach ungewöhnlichen Aktivitäten zu durchsuchen, wurde die App in einem ersten Schritt von Apple zugelassen. Erst als sie erfolgreich wurde, wurde Sie auch für Apple zu einem Dorn im Auge. Die offizielle Begründung von Apple führt Fehler in der Ausführung an. Beispielsweise waren harmlose App-Aktivitäten von System and Security Information als Sicherheitsrisiko eingestuft worden. Kleinere Mängel, die durch ein Update leicht hätten behoben werden können, so Stefan Esser, Entwickler der App. Esser geht nun vielmehr davon aus, dass Apple nicht möchte, dass seine Nutzer wissen, dass ihre Geräte eventuelle Licherheitslücken aufweisen.

Foto: © iStock.


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen