Ab morgen gelten neue Roaming-Gebühren

HaykelTech am Freitag 29. April 2016 11:37:10

Ab morgen gelten neue Roaming-Gebühren

Bevor die Roaming-Gebühren in der EU ganz abgeschafft werden, sollen sie erst noch einmal sinken.

(CCM) — Ab dem 30. April gelten neue Romaing-Gebühren, wie das Europäische Parlament mitteilt. Telekommunikations-Anbieter dürfen vom Samstag an nur noch maximal sechs Cent pro Minute für Anrufe, zwei Cent pro SMS und sechs Cent pro Megabyte bei Datentarifen im EU-Ausland abbuchen.

Telekom und Vodafone werden ab Samstag eigenen Angaben zufolge ungefähr die von der EU vorgegebenen Aufschläge verlangen, wie die "Rheinische Post" berichtet. Telefónica Deutschland wird hingegen weiterhin hohe Roaming-Gebühren verlangen. So würden Flatratekunden 20 Cent pro Minute bei ausgehenden Gesprächen im EU-Ausland, sieben Cent pro SMS und 23 Cent pro Megabyte an Daten zahlen. "Die Position von Telefónica widerspricht dem Geist der Europäischen Richtlinie", sagte der Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands, Klaus Müller, gegenüber der RP.

Telefónica begründet seine Haltung damit, dass der Konzern die vorgegebenen Preissenkungen durch andere Optionen durchführen werde. Beispielsweise könnten Tagespässe für günstiges Surfen gebucht werden.

Foto: © file404 – Shutterstock.com


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen