BMW-Carsharing-Dienst jetzt auch in Seattle

HaykelTech am Dienstag 12. April 2016 11:26:32

BMW-Carsharing-Dienst jetzt auch in Seattle

BMW führt seinen Carsharing-Dienst nun in Seattle ein. Dort heißt der Service allerdings nicht DriveNow, sondern ReachNow.

Nach San Francisco ist nun Seattle an der Reihe. Der Carsharing-Dienst stellt eine Flotte von BMW i3 und Minis zur Verfügung, die bei Bedarf kurzfristig gemietet werden können, wie TechCrunch berichtet. Die Flotte besteht insgesamt aus 400 Fahrzeugen.

Das besondere an ReachNow ist BMWs technischer Partner, nämlich ein Start-Up namens RideCell aus San Francisco. Es entwickelt Betriebssysteme für Carsharing-, Mitfahr- und Transportdienste aller Art. RideCell möchte sich künftig zudem auf selbstfahrende Fahrzeuge konzentrieren, wie CEO Aarjav Trivedi gegenüber TechCrunch erklärt.

DriveNow bietet der bayerische Autobauer in Deutschland zusammen mit Autovermieter Sixt an. Kunden haben die Möglichkeit, den Abstellort frei zu wählen. DriveNow steht in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Köln und München zur Verfügung. Auch in Kopenhagen, London, Stockholm und Wien wird der Carsharing-Dienst angeboten.

Foto: © wallix - Shutterstock.com


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen