Facebook schreibt Blackberry ab

PeterCCM am Donnerstag 24. März 2016 11:38:11

Facebook schreibt Blackberry ab

Das soziale Netzwerk wird in Zukunft keine Updates mehr für seine App auf Blackberry-Handys veröffentlichen.

Die Facebook-App wird auf Blackberrys nicht mehr aktualisiert werden, bestätigte Lou Gazzola, hochrangiger Blackberry-Mitarbeiter. In einer Veröffentlichung der Firma zeigte Gazzola sich "extrem enttäuscht" von der Entscheidung Facebooks.

Ende des Jahres 2016 wird Facebook die Arbeit mit Blackberry-Geräten komplett einstellen. Ab diesem Zeitpunkt werden Blackberry-Nutzer nurmehr mittels eines Internet-Browsers auf Facebook zugreifen können. Wenngleich Facebook keine Gründe für diese Entscheidung genannt hat, scheint alles darauf hinzuweisen, dass es vor allem der enorme Verlust von Marktanteilen von Blackberry war, der das größte soziale Netzwerk zu diesem Schritt bewegt hat. Blackberrys haben in den letzten Jahren an Beliebtheit verloren.

Facebook folgt dem Beispiel von WhatsApp. Der Messenger, der ebenfalls zur Facebook-Gruppe gehört, hatte vor Kurzem angekündigt, den Support für Blackberry-Handys einzustellen. Die Neuigkeit bedeutet einen herben Rückschlag für den kanadischen Smartphonefabrikanten, der erst zu Anfang diesen Jahres angekündigt hatte, in Zukunft auf Googles Betriebssystem Android für seine Geräte zu setzen. Gazzola hat nun versichert, es würde auf Hochtouren daran gearbeitet, Lösungen zu finden, damit Facebook und WhatsApp weiterhin auf Blackberry-Phones genutzt werden können.

Foto: © iStock.


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen