Windows 10: Redstone-Update verschoben

HaykelTech am Dienstag 8. März 2016 11:46:48

Windows 10: Redstone-Update verschoben

Microsoft hat sein drittes großes Update für Windows 10 auf Frühjahr 2017 verschoben.

Winbeta hatte letzte Woche bereits von einer Verschiebung des Windows-10-Updates mit dem Namen "Redstone" berichtet. Zuvor hatten Insider publik gemacht, Redstone werde gegen Ende 2016 veröffentlicht. Mit Windows 10 hat Microsoft auch eine neue Aktualisierungsstrategie eingeführt. Jährlich sollen zwei bis drei größere Sammlungen neuer Features erscheinen.

Microsofts-Abteilungen für Windows und Hardware arbeiten nun eng zusammen und werden beide von Executive Vice President Terry Myerson geleitet. Wie Microsoft-Expertin Mary Jo Foley von Quellen aus Redmond erfuhr, werden Windows-Funktionen, die sich die Geräte-Abteilung wünscht, priorisiert. Dementsprechend werden Funktionen erweitert, die den Surface Pen, die biometrische Authentifizierung Hello und Continuum nutzen.

2015 hatte die Geräte-Abteilung mit Surface Pro 4 und Surface Book früh auf die neuen Intel-Skylake-Prozessoren gesetzt, was zu Problemen mit der Energieverwaltung führte. Microsoft hat sich zur Road-Map von Redstone allerdings noch nicht geäußert.

Foto: © Microsoft.




Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen