Google: Selbstfahrendes Auto kollidiert mit Bus

Hay-Tun am Dienstag 1. März 2016 11:44:44

Google: Selbstfahrendes Auto kollidiert mit Bus

Ein Google-Auto hat erneut einen Unfall verursacht. Das Fahrzeug streifte einen Bus, als es einem Hindernis ausweichen wollte.

Der Unfall ereignete sich am 14. Februar auf der El Camino Real im kalifornischen Mountain View. Das selbstfahrende Auto musste wegen Sandsäcken auf dem rechten Fahrstreifen einer mehrspurigen Straße kurz stoppen. Nachdem es einige Fahrzeuge vorbeigelassen hat, begann sich das Auto selbstständig zurück zur Mitte der Fahrbahn zu bewegen. Es fuhr mit rund zwei km/h und berührte einen Bus, der mit 15 km/h vorbeifuhr, wie The Verge berichtet.

Das Fahrzeug habe den Bus zwar erkannt. Aufgrund des Abstands zu dem sich nähernden Bus habe es aber vorausgesagt, dass er seine Geschwindigkeit verringern und dem Google-Auto Vorfahrt gewähren werde. "Hier tragen wir selbstverständlich auch einen Teil der Verantwortung, weil wenn sich unser Auto nicht bewegt hätte, wäre es nicht zu der Kollision gekommen", erklärte Google.

Das selbstfahrende Fahrzeug, ein umgebauter Lexus, wurde am vorderen Stoßfänger und am Vorderrad beschädigt. Betroffen waren auch auf der Fahrerseite eingebaute Sensoren. Personen wurden laut Google indes nicht verletzt.

Foto: © Google.


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen