Apple: Update deaktiviert Ethernet-Anschluss

Hay-Tun am Montag 29. Februar 2016 09:31:48

Apple: Update deaktiviert Ethernet-Anschluss

Apple hat einen Patch veröffentlicht, der offenbar den Ethernet-Anschluss von iMacs und MacBooks lahmlegt.

Das Sicherheitsupdate mit der Bezeichnung "031-51913 Incompatible Kernel Extension Configuration Data 3.28.1" setzt offenbar den Treiber für den Ethernet-Adapter BMC5701 auf eine schwarze Liste, wie MacRumors berichtet. Betroffene iMacs und MacBooks können anschließend nicht mehr per Kabel ins Internet gehen oder auf ein lokales Netzwerk zugreifen.

Den Bug hat Apple am Sonntag bestätigt. Nutzern, die ihre Ethernet-Verbindung derzeit nicht verwenden können, empfiehlt der Support, sich per WLAN mit dem Internet zu verbinden. Danach sollen sie automatisch ein Update auf die Version 3.28.2 bekommen, das das Problem, nach einem Neustart des Computers, behebt.

Ist keine drahtlose Internetverbindung vorhanden, bleibt Apple zufolge nur ein Start des Wiederherstellungssystems von Mac OS X. Anschließend muss die Systemfestplatte über das Disk Utility eingebunden werden. Mit der Terminal-App wird schließlich ein Systemordner wiederhergestellt, der das fehlerhafte Update überschreibt. Eine detaillierte Anleitung gibt es hier.

Foto: © iStock.




Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen