Hacker übernimmt Kontrolle über Nissan Leaf

Hay-Tun am Freitag 26. Februar 2016 12:14:56

Hacker übernimmt Kontrolle über Nissan Leaf

Einem australischen Sicherheitsforscher ist es gelungen, die Kontrolle über einen Nissan Leaf zu übernehmen.

Der Sicherheitsexperte Troy Hunt nutzte dabei eine Sicherheitslücke in der Companion-App des Elektrofahrzeugs aus. Dadurch erhielt er Zugriff auf alle Daten, die der Nissan Leaf während der Fahrt speichert. Die Lücke in der App erlaubt es aber auch, Klimaanlage und Heizung zu manipulieren, wie IT Security Guru berichtet.

Die Fahrzeugsoftware selbst überprüft die Identität des Nutzers anscheinend nicht. Ein Hacker benötigt nur die richtige Fahrgestellnummer, um die Kontrolle über bestimmte Funktionen des Fahrzeugs übernehmen zu können. Da nur die letzten fünf Stellen der Fahrgestellnummer variabel sind, kann ein Computer die korrekte Nummer problemlos erraten. Darüber hinaus ist die Fahrgestellnummer bei vielen Fahrzeugen verschiedener Hersteller durch die Windschutzscheibe sichtbar.

Derzeit bietet die Sicherheitslücke jedoch keinen Zugriff auf kritische Fahrzeugsysteme oder –funktionen wie das Entriegeln des Fahrzeugs aus der Ferne oder das Abschalten des Motors während der Fahrt. Vergangenes Jahr konnten zwei Sicherheitsexperten die volle Kontrolle über einen Jeep übernehmen.

Foto: © Nissan.



Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen