MWC: LG enthüllt modulares Flaggschiff G5

Hay-Tun am Montag 22. Februar 2016 16:11:35

MWC: LG enthüllt modulares Flaggschiff G5

LG hat zum Auftakt des Mobile World Congress 2016 in Barcelona sein neues Spitzenmodell G5 vorgestellt.

Wie erwartet kommt der G4-Nachfolger mit einem austauschbaren Akku – und das trotz Metallgehäuse. Zudem bietet LG unter dem Namen „LG Friends“ eine ganze Reihe Zusatzmodule und Zubehör an, um den Funktionsumfang des Flaggschiffs zu erweitern. Dazu gehört zum Beispiel das Kameramodul „CAM Plus“. Es beinhaltet zwei einzelne Kameras, die jeweils mit 13 Megapixeln auflösen. Das CAM Plus verfügt darüber hinaus über physische Tasten zum Ein- und Ausschalten sowie für Verschluss, Aufnahme und Zoom.

Als externes Zubehör bieten die Südkoreaner die Virtual-Reality-Brille „LG 360 VR“, die mit einem Spezialkabel mit dem G5 verbunden werden kann, Bluetooth-Headsets, eine tragbare IP-Kamera und einen Controller. Eines der Highlights des LG G5 ist das sogenannte „Always-On-Display“, das Benachrichtigungen, Uhrzeit, Datum und weitere Details dauerhaft anzeigt, ohne dass Nutzer das Gerät einschalten müssen. Es verbraucht pro Stunde nur 0,8 Prozent der Akkukapazität.

Das 5,3-Zoll-Display besteht aus 3D Arc Glas und hat eine Auflösung von 2560 mal 1440 Pixeln, was einer Pixeldichte von 554 ppi entspricht. Als Betriebssystem kommt das neue Android 6.0 Marshmallow zum Einsatz. Das LG G5 kommt voraussichtlich im April. Zum Preis hat LG keine Angaben gemacht. Experten vermuten, dass der Preis des Flaggschiffs bei etwa 699 Euro liegen könnte. Das LG G5 wird in den Farben Titanium-Grau, Silber, Gold und Rosa in den Handel kommen.

Foto: © LG.


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen