Vodafone und Telefónica führen fest verbaute eSIM ein

Hay-Tun am Freitag 19. Februar 2016 10:08:11

Vodafone und Telefónica führen fest verbaute eSIM ein

Vodafone und Telefónica bringen im Frühjahr erstmals ein Gerät mit fest verbauter SIM-Karte auf den Markt.

Vodafone und Telefónica Deutschland (O2) werden die Samsung-Smartwatch Galaxy Gear S2 classic 3G mit einer sogenannten eSIM (embedded SIM) in den Handel bringen. Das teilten die Telekommunikationskonzerne am Donnerstag mit.

Die herkömmliche auswechselbare Chipkarte wird durch ein in der Uhr fest verbautes Modul ersetzt. Die eSIM ist von außen programmierbar und kann nicht ausgetauscht werden. Künftig sollen Kunden ihren Mobilfunkanbieter nicht mehr mit dem Wechsel der SIM-Karte, sondern direkt auf dem Endgerät auswählen können.

2015 hatte auch die Deutsche Telekom angekündigt, künftig verstärkt auf eSIM zu setzen. Der Bonner Konzern geht davon aus, dass in etwa zehn Jahren die austauschbaren SIM-Karten durch die eSIM für immer ersetzt werden könnten.

Foto: © iStock.


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen