Telefónica schafft E-Plus- und Base-Tarife ab

Hay-Tun am Donnerstag 4. Februar 2016 14:10:00

Telefónica schafft E-Plus- und Base-Tarife ab

Telefónica Deutschland stellt in den kommenden Monaten die Tarife von E-Plus und Base auf die eigene Marke O2 um.

Im Rahmen der Übernahme von E-Plus und dessen Discountmarke Base wird Telefónica Deutschland deren bisherige Tarife in die Tarifstruktur seiner Marke O2 integrieren. Damit werden bisherige E-Plus- und Base-Kunden in den kommenden Monaten zu O2-Kunden. Vertragsbedingungen, Laufzeiten und Preise sollen sich durch die Migration nicht ändern.

Mit der neuen Tarifstruktur will Telefónica seine Dienste und Produkte unter einer einheitlichen Marke zusammenfassen. „O2 ist unsere starke Premiummarke, die unseren Kunden das beste Erlebnis bei Produkten und Services bietet – in den O2 Shops ebenso wie in der Online-Welt. Da die Tarif- und Servicestrukturen denen von Base und E-Plus sehr ähnlich sind, haben wir beschlossen, unsere Markenwelt und die entsprechenden technischen Plattformen deutlich zu vereinfachen“, erklärt Telefónica- Chief Operating Officer Markus Haas in einem Blogeintrag.

Bisherige Base- und E-Plus-Kunden erhalten Telefónica zufolge künftig auch zusätzliche Service- und Beratungsleistungen, die bislang exklusiv Kunden von O2 angeboten wurden. So können sie zum Beispiel von den Experten „O2 Gurus“, dem Kundenbonusprogramm „O2 More“ sowie vom schnellen LTE-Netz von O2 profitieren.

Die Umstellung der Base- und E-Plus-Tarife auf O2 will Telefónica schrittweise umsetzen und soll im Laufe des Jahres 2016 abgeschlossen werden. E-Plus wurde im Oktober 2014 von Telefónica übernommen. Die Fusion kostete den spanischen Mobilfunkkonzern 8,6 Milliarden Euro.

Foto: © Telefónica .


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen