Uber: Riesiger Umsatz, größerer Verlust

PeterCCM am Freitag 15. Januar 2016 08:54:41

Uber: Riesiger Umsatz, größerer Verlust

Seit es Uber gibt, sorgt das Unternehmen für Schlagzeilen. Die aktuellen Unternehmenskennzahlen des Start-Ups sind kaum zu glauben.

Informationen über die finanzielle Lage von Uber sind eher eine Seltenheit; die letzten Veröffentlichungen, die von US-amerikanischen Wirtschaftsmedien aufgegriffen wurden, enthüllen den kommerziellen Erfolg des Unternehmens aus San Francisco. So zeigen die Zahlen, dass Uber in der ersten Jahreshälfte 2015 einen Umsatz von satten 663 Millionen Dollar gegenüber 495 Millionen im Vergleichszeitraum 2014 erzielt hat. Selbst im Silicon Valley, einem der bedeutendsten Standorte der IT- und High-Tech-Industrie weltweit, sind solche Wachstumsraten spektakulär.

Gleichzeitig jedoch sind die Verluste, die Uber schreibt, nicht minder unglaublich. In den ersten sechs Monaten in 2014 musste Travis Kalanick, Chef und Gründer der Firma, 671 Millionen Dollar Verlust verbuchen, im gleichen Zeitraum 2015 erreichte die Zahl einen Wert von 987 Millionen Dollar. Das bedeutet, dass Uber für jeden Dollar Umsatz rund 1,50 Dollar Verlust macht. Für ein traditionelles Unternehmen wären die Folgen daraus dramatisch. Bei Uber werden lediglich neue Geldquellen erschlossen und das Fremdkapital erhöht. Jedes Quartal schafft es das Unternehmen, noch renommiertere Investoren anzulocken. Zu den Geldgebern zählen unter anderem der chinesische Suchmaschinen-Gigant Baidu, die US-Investmentbank Golman Sachs und der indische Industrie-Konzern Tata.

Photo : © iStock.


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen