Zuckerberg: Technologie für den Haushalt

PeterCCM am Montag 4. Januar 2016 17:02:55

Zuckerberg: Technologie für den Haushalt

Der Facebook-Gründer plant einen Haushaltsassistenten, der künstliche Intelligenz und Virtual Reality kombiniert.

Mark Zuckerbergs Pläne für das angehende Jahr 2016 gehen dahin, ein System zu entwickeln, das auf künstlicher Intelligenz basiert und alle Bereiche seines Hauses und seiner Arbeit steuern kann. In einem Facebook-Eintrag vergleicht der Facebook-Gründer seine Idee mit Jarvis, dem Haushaltsassistenten des Superhelden Iron Man.

Zuckerberg gab außerdem bekannt, dass das Projekt sich Schritt für Schritt entwickeln soll, angefangen bei der Implementierung von Grundfunktionen wie der Stimmerkennung, um die Beleuchtung, Musikanlagen und die Raumtemperatur zu steuern. "Ich werde ihm [dem Assistenten] beibringen, Freunden die Haustüre zu öffnen, indem er ihre Gesichter erkennt, wenn sie klingeln, und mich zu benachrichtigen, falls im Zimmer von Max [seiner Tochter] etwas ungewöhnliches passiert", erklärt Zuckerberg weiter. Das System soll außerdem Virtual Reality-Technologie nutzen, um Daten und Ideen konkreter darzustellen.

In vorherigen Jahren hatte Zuckerberg sich konventionellere Ziele gesetzt. Zum Beispiel begann er Chinesisch zu lernen oder nahm sich vor, pro Tag eine neue Person kennenzulernen. Das diesjährige Projekt konzentriert sich auf den Erfindergeist. Um besagten Haushaltsassistenten zu entwickeln, wird der Facebook-Chef auf existierende Technologie zurückgreifen und seine Programmierfähigkeiten weiterentwickeln. Damit einher geht das Versprechen, mittels des sozialen Netzwerks regelmäßig über den Fortschritt des Projektes zu informieren.

Foto: © iStock.


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen