Deutsche Facebook-Zentrale angegriffen

Hay-Tun am Montag 14. Dezember 2015 11:00:10

Deutsche Facebook-Zentrale angegriffen

Am Samstagabend haben Unbekannte an der deutschen Facebook-Zentrale in Hamburg randaliert.

Eine Gruppe von 15 bis 20 vermummten Personen soll um etwa 21 Uhr die deutsche Niederlassung des sozialen Netzwerks mit Steinen und Farbbeuteln angegriffen haben. Fensterscheiben sowie die Eingangstür wurden beschädigt. Die Polizei berichtet außerdem von Rauchbomben, die gezündet wurden. Mit roter Farbe sprühten die Täter "facebook Dislike" an eine Außenwand. Verletzt wurde bei dem Angriff niemand.

Dem Hamburger Abendblatt zufolge, hätten die jugendlichen Täter zuvor bereits in Winterhude und im Gängeviertel randaliert, bevor sie in die Neustadt weiterzogen. Nach der Aktion flüchteten sie zu Fuß. Trotz einer Fahndung mit 14 Einsatzwagen konnten sie nicht gefasst werden. Der Staatsschutz ermittelt nun gegen die unbekannten Angreifer.

Die Polizei vermutet, dass die Täter aus dem linken Milieu kommen. Inzwischen ist auf dem linken Portal linksunten.indymedia.org ein Bekennerschreiben aufgetaucht. Die Täter brüsten sich damit, das Portal von Facebook Deutschland gehackt zu haben. „Wir sehen die Notwendigkeit, uns gegen die digitale Kontrolle und den Versuch der Übernahme unseres Lebens aktiv zu wehren aber auch darüber hinaus gegen dieses System und seine Geschäftspartner vorzugehen. Eine Rebellion gegen diese Welt wird nicht durch die Reform des Internets stattfinden“, schreibt der Autor mit dem Pseudonymen „still not loving facebook“.


Foto: Flickr: © Sean MacEntee.


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen