Weniger Support für Internet Explorer ab 2016

Hay-Tun am Donnerstag 26. November 2015 10:48:07

Weniger Support für Internet Explorer ab 2016

Ab Mitte Januar wird Microsoft den Support für ältere Versionen des Browsers Internet Explorer einstellen.

Mit Edge wurde Windows 10 mit einem neuen Browser ausgestattet, um Chrome, Firefox und Co. die Stirn zu bieten. Für den alten Browser Internet Explorer wird nun auch der Support zurückgefahren. "Ab dem 12. Januar 2016 werden technischer Support und Sicherheitsupdates nur für die jeweils aktuelle Version von Internet Explorer, die für ein unterstütztes Betriebssystem verfügbar ist, zur Verfügung gestellt", erklärt Microsoft in einem Support-Dokument.

Der IE wird demnach nur noch unter Windows Vista SP2 und Server 2008 SP2 weiterhin unterstützt, der IE 10 nur noch unter Windows Server 2012. Nutzer einer anderen, noch von Microsoft unterstützten Windows-Version sollten spätestens Anfang Januar 2016 auf Internet Explorer 11 umsteigen.

Bisher hatte Microsoft immer die Internet Explorer-Version, die zusammen mit einer neuen Windows-Version auf den Markt gekommen ist, auch bis zum Lebensende des Betriebssystems unterstützt. Als Folge musste der Redmonder Konzern parallel sechs verschiedene Browser-Versionen pflegen: von IE 6 für Windows XP bis zu IE 11 für Windows 7 und Windows 8.1. Jetzt gilt die Lifecycle-Richtlinie nur noch für die aktuelle Version des Browsers.

Von dem Support-Ende betroffen sind vor allem Nutzer von Internet Explorer 8. Aktuellen Statistiken von Net Applications zufolge gingen im November noch rund 11,64 Prozent aller Nutzer mit Internet Explorer 8 ins Internet. Die Anteile von IE 9 und 10 lagen zuletzt bei 6,64 und 4,44 Prozent. Ob Nutzer trotz eingestelltem Support Anfang 2016 sofort auf IE 11 umsteigen, bleibt abzuwarten.

Foto: © Flickr: Sean MacEntee.


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen