Hacker-Angriff auf Amazon?

Hay-Tun am Mittwoch 25. November 2015 13:19:26

Hacker-Angriff auf Amazon?

Amazon hat zahlreiche Passwörter seiner Kunden zurückgesetzt. Die Betroffenen wurden per E-Mail darüber informiert.

Amazon habe "kürzlich festgestellt, dass ihr Amazon-Passwort möglicherweise unsachgemäß auf ihrem Gerät gespeichert oder so an Amazon übertragen wurde, dass es gegenüber Dritten offengelegt wurde", heißt es in der E-Mail. "Wir haben das Problem behoben, um die Offenlegung zu verhindern." Der E-Mail zufolge hat der Online-Versandhändler jedoch "keinen Grund" anzunehmen, dass Dritte tatsächlich Zugriff auf Kundenpasswörter hatten. Die Passwörter seien vielmehr als Vorsichtsmaßnahme zurückgesetzt worden.

Barry Scott, CTO des Sicherheitsunternehmens Centrify, betont, Kennwörter seien der "Schlüssel zu unserer Identität" und aus diesem Grund ein attraktives Ziel für Hacker. Unternehmen empfiehlt er, eine Multi-Faktor-Authentifizierung zu integrieren, damit Nutzerkonten auch im Fall eines Passwortverlusts oder -diebstahls geschützt seien. Amazon hatte Ende vergangener Woche die Zwei-Faktor-Authentifizierung eingeführt.

Bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung wird bei der Anmeldung neben dem Passwort noch ein Verifizierungscode abgefragt, den Amazon per SMS an eine zuvor hinterlegte Handynummer verschickt. Dass Unternehmen die Passwörter ihrer Kunden zurücksetzen, ist nicht neu. Meist ist ein Cyberangriff der Auslöser. Amazon selbst griff 2010 zu dieser Maßnahme, nachdem eine Liste mit gestohlenen E-Mail-Adressen samt Passwörter im Internet veröffentlicht wurde.


Foto: © Flickr: Claudio Toledo.


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen