Telekom: Ab 2016 keine SIM-Karten mehr

Hay-Tun am Mittwoch 18. November 2015 15:54:39

Telekom: Ab 2016 keine SIM-Karten mehr

Die Deutsche Telekom will 2016 die Embedded SIM einführen. Die Technologie soll die klassische SIM-Karte ablösen.

Die Embedded SIM (eSIM) ist eine fest in das Gerät eingebaute Karte und kann nach Angaben des Unternehmens von außen programmiert werden. Die eSIM enthält alle für den Aufbau einer Mobilfunkverbindung notwendigen Informationen. Die Telekom geht allerdings davon aus, dass sich die neue SIM-Karten-Generation erst 2017 durchsetzen wird.

Vor einer flächendeckenden Einführung muss sich die Mobilfunkbranche noch auf einen einheitlichen Standard für die eSIM einigen. Laut Telekom arbeiten Netzbetreiber, Gerätehersteller und SIM-Karten-Hersteller unter dem Dach des Branchenverbands GSMA bereits gemeinsam daran. "Dieser Standard soll die technischen Anforderungen an die eSIM und die Regel für die Profilverwaltung auf der Karte festlegen", erklärt die Telekom in einem Blogeintrag.

Nutzern soll vor allem der Wirrwarr mit den unterschiedlichen Kartenformaten wie Micro-SIM oder Nano-SIM erspart werden. Außerdem soll es leichter sein, einem Vertrag weitere Endgeräte hinzuzufügen. "Einfach den Identifikationscode des neuen Tablets einscannen und schon ist dieses aktiviert und mit den bereits eingebundenen Geräten oder Produkten vernetzt", wirbt die Telekom.

Der Bonner Konzern erhofft sich dadurch auch neue Impulse für das Internet der Dinge. Immer mehr Geräte seien in Zukunft fähig, ins Internet zu gehen. Schätzungen zufolge werde 2020 jeder Nutzer über bis zu zehn vernetzte mobile Geräte verfügen. Dafür sei dann eine einfache Verwaltung dieser Geräte erforderlich. Die eSIM könne hier die Lösung sein.

Apple hatte im vergangenen Jahr die sogenannte Apple SIM eingeführt. Sie soll Kunden den einfachen Wechsel des Mobilfunkanbieters ohne Austausch der SIM-Karte ermöglichen. Hierzulande gibt es jedoch noch keinen Provider, der Tarife für die Apple SIM anbietet.

Foto: © Pixabay.


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen