Microsoft verständnisvoll mit Raubkopierern

Hay-Tun am Montag 2. November 2015 10:12:30

Microsoft verständnisvoll mit Raubkopierern

Microsoft hat angekündigt, dass Nutzer einer illegalen Windows-Kopie demnächst unkompliziert auf Windows 10 umsteigen können.

Besitzer einer illegalen Kopie von Windows 7 oder Windows 8.1 sollen nach dem Upgrade auf Windows 10 ohne zusätzliche Kosten in den Besitz einer legalen Lizenz gelangen können. Das hat Microsofts Windows-Chef Terry Myerson angekündigt. Dementsprechende Pläne hatte Microsoft bereits im Mai dargelegt. Der Grund für dieses Vorhaben liegt möglicherweise darin, dass sich die Adaptionsrate von Windows 10 immer mehr verlangsamt.

Offiziell begründet Myerson den Schritt damit, dass sich viele Nutzer von illegalen Kopien von Windows 7 oder Windows 8.1 für einen Umstieg auf Windows 10 interssieren und dass das Upgrade für Sie umständlich sei. Dieser Vorgang soll daher jetzt vereinfacht werden. Das Angebot soll zunächst nur in den USA verfügbar sein. "Wir werden eine Ein-Klick-Upgrade-Möglichkeit zur Legalisierung über den Windows Store oder durch Eingabe des anderswo erworbenen Aktivierungscodes bieten", erklärt Myerson. Auf einem Screenshot zeigt er zudem eine direkt in die Systemsteuerung von Windows integrierte Kaufoption.

Für Microsoft galt bislang, dass durch das Update eine illegal erworbene Lizenz nicht rechtmäßig wird. Für Nutzer von Windows 7 und Windows 8.1 ist der Umstieg auf Windows 10 kostenlos. Im Frühjahr war erstmals darüber diskutiert worden, ob auch Nutzer illegaler Kopien der beiden Betriebssysteme von diesem Angebot profitieren sollten.

Foto: © Flickr: downloadsource.fr.


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen