Samsung führt Smartphonemarkt an

PeterCCM am Montag 2. November 2015 07:52:28

Samsung führt Smartphonemarkt an

Das südkoreanische Unternehmen Samsung verkauft weltweit bei weitem am meisten Smartphones.

Samsung hat seine Positionierung an der Spitze des Marktes gefestigt. Mit 84,5 Millionen verkauften Telefonen und einer Martkanteilsquote von 23,8 Prozent im Geschäftsjahr 2015 lassen die Koreaner die Konkurrenz hinter sich. Der direkte Rivale, Apple, folgt mit einigem Abstand auf Platz zwei der Statistik mit 48 Millionen verkauften iPhones und 13,5 Prozent Marktanteil. Die Daten wurden von dem US-amerikanischen Wirtschaftsinformationsdienst IDC veröffentlicht.

Apple hat in den letzten Jahren darauf gesetzt, die Produktpalette zu reduzieren und lediglich zwei Modelle pro Jahr zu hohen Preisen herauszubringen. Die Strategie scheint im Moment aufzugehen: Gerade erst wurden wieder Rekordgewinne für das vierte Quartal 2015 gemeldet. Es zeigt sich jedoch auch die große Abhängigkeit des Konzerns aus Cupertino von einer einzigen Produktreihe: 60 Prozent des Umsatzes stammen aus den iPhone-Verkäufen.

Samsung auf der anderen Seite verfolgt weiterhin seine Politik der breiten Aufstellung, die auch die direkten Verfolger von Apple im Smartphone-Ranking, Huawei und Lenovo, favorisieren: Sie veröffentlichen jedes Jahr zahlreiche verschiedene Modelle in unterschiedlichen Preisklassen. Huawei liegt mit 26,5 Millionen Verkäufen auf Platz drei, Lenovo mit 18,8 auf Platz vier. In die Top5 haben es außerdem die Chinesen von Xiamoi mit 18,3 Millionen verkauften Telefonen und 5,2 Prozent Marktanteil geschafft. Die restlichen Anbieter auf dem Markt verteilen sich auf die restlichen 44,8 Prozent der Marktanteile.

Foto: © Flickr: Karlis Dambrans.


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen