Zweifel am Erfolg des iPhone 6S

PeterCCM am Dienstag 27. Oktober 2015 09:42:53

Zweifel am Erfolg des iPhone 6S

Apple kann sich seit Jahren auf die Verkaufszahlen des iPhones verlassen. Ob das in Zukunft so bleibt, ist jedoch fraglich.

Heute soll Apple die Gewinne für das vierte Quartal des Steuerjahres 2015 offen legen, Experten spekulieren bereits, was der Hightech-Gigant zu bieten hat. Das größte Thema ist in diesem Zusammenhang sicherlich die Verkaufszahlen der letzten iPhone-Modelle, dem iPhone 6S und 6S Plus. Es muss angemerkt werden, dass in dem Bericht nur zwei Verkaufswochen der neuen Modelle eingerechnet seit werden, da das vierte Steuerquartal am 30. September endete. Für dieses Quartal wird erwartet, dass die Verkaufszahlen des iPhones zwischen 48 und 49 Millionen liegen. Im Vorjahreszeitraum waren 39,2 Millionen Stück verkauft worden. Die Einnahmen sollen über 51 Milliarden Dollar beziehungsweise 1,88 Dollar pro Aktie betragen.

Während die Zahlen für dieses Quartal recht rosig aussehen, zeigen sich die Experten weniger optimistisch, was das erste Steuerquartal 2016 anbelangt. Der Zeitraum von Oktober bis Ende Dezember ist immer Apples Umsatzstärkstes Quartal gewesen. Dass die Rekord-Verkaufszahl von 74,5 Millionen iPhones aus dem letzten Jahr erreicht wird, ist jedoch unwahrscheinlich. "Die Stimmung ist in den letzten Monaten von Glas-halb-voll zu Glas-halb-leer umgeschlagen", gab der Investmentexperte Daniel Ives von FBR Capital Markets in einem Statement zu diesem Thema an.

In dem bevorstehenden Bericht wird Apple auch die Aussicht auf das nächste, wichtige Quartal publik machen. Einen Kommentar seitens des Unternehmens zu der Thematik hat es bisher nicht gegeben.

Foto: © Creative Commons - Flickr: HAMACHI!.


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen