Facebook warnt künftig vor staatlichen Angriffen

Hay-Tun am Dienstag 20. Oktober 2015 11:24:14

Facebook warnt künftig vor staatlichen Angriffen

Facebook will seine Mitglieder künftig davor warnen, wenn ihr Account in den Fokus von staatlichen Hackern gerät.

"Ab sofort werden wir Sie darüber informieren, wenn wir den Verdacht haben, dass Ihr Account von einem Angreifer im Auftrag eines Nationalstaats ins Visier genommen oder kompromittiert wurde", sagt Facebooks Chief Security Officer Alex Stamos in einem Blogbeitrag.

Der eingeblendete Warnhinweis empfiehlt Nutzern, die Zwei-Faktor-Authentifizierung (Login Approvals) zu aktivieren. Dafür muss der User seine Telefonnummer bei Facebook hinterlegen. Das soziale Netzwerk sendet ihm dann einen Anmeldecode auf sein Smartphone, sobald festgestellt wird, dass von einem neuen Gerät oder Browser auf den Account zugegriffen wurde.

Facebook verrät allerdings nicht, woran genau es staatlich finanzierte Hacker-Angriffe auf einen bestimmten Account erkennen kann. Allerdings gibt es zahlreiche bekannte Malware, die wahrscheinlich von staatlich unterstützten Hackern entwickelt wurden. Beispiele dafür sind das mutmaßlich von den USA entwickelte Stuxnet oder Duqu und DarkSeoul, die aus Nordkorea stammen.

Foto: © Flickr: Mambembe Arts & Crafts.


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen