Gibt es bald keine Blackberry-Handys mehr?

Hay-Tun am Freitag 9. Oktober 2015 17:02:34

Gibt es bald keine Blackberry-Handys mehr?

Der kanadische Smartphone-Hersteller Blackberry steigt womöglich im kommenden Jahr aus dem Handygeschäft aus.

Wie The Verge berichtet, will Blackberry die Strategie seines Unternehmens davon abhängig machen, ob die Handysparte in absehbarer Zeit erneut schwarze Zahlen schreibt. Auf die Frage von The Verge nach der Zukunft der Blackberry-Smartphones antwortete der CEO des Unternehmens, John Chen: "Irgendwann im nächsten Jahr müssen wir unsere Geräte-Sparte profitabel machen. Sonst muss ich überdenken, was ich da mache." Blackberry arbeite Chen zufolge noch an zwei weiteren Updates für das eigene Mobilbetriebssystem Blackberry 10. Die Updates sind vor allem an Regierungen und Privatkunden mit hohen Sicherheitsansprüchen gerichtet.

Ob in den kommenden zwei Jahren weitere BB10-Geräte hergestellt werden, antwortete Chen: "Ich liebe BB10 und ich gewinne damit im oberen High-End-Segment. Das obere High-End-Segment ist aber nicht groß. Um mehr Geld mit dem Handygeschäft zu machen, muss ich den Kuchen vergrößern." Als mögliche Alternative zum Handygeschäft erwähnt Chen Sicherheitslösungen für Android-Geräte.

"Selbst wenn ich nicht mehr im Handygeschäft bin, können wir Sicherheitslösungen für Android-Geräte anbieten", sagt Chen. Ende September hatte Blackberry bestätigt, dass das Unternehmen an einem Android-Smartphone arbeitet. Der Priv genannte Slider, der mit einer ausziehbaren Tastatur ausgestattet, ist das erste Blackberry-Smartphone des Herstellers ohne Blackberry OS.

Foto: © Flickr: Ben Stassen.


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen