Google investiert in DFKI

Hay-Tun am Freitag 9. Oktober 2015 13:34:52

Google investiert in DFKI

Google Deutschland GmbH hat sich am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz beteiligt.

"Mit Google als Industriegesellschafter der gemeinnützigen DFKI GmbH wird die Zusammenarbeit auf die nächste Stufe gehoben und die Attraktivität des DFKI für Absolventen, Mitarbeiter und Auftraggeber wird nochmals drastisch erhöht", erklärt das DFKI in einer Pressemitteilung. "Die globale Marktpräsenz von Google eröffnet die einmalige Chance, durch nutzerorientierte Innovationen auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz die Chancen der Digitalisierung aller Lebensbereiche weltweit über das Internet der Dienste und der Dinge entscheidend zu verbessern und die Risiken zu minimieren." Zur Höhe der Investition machte das DFKI keine Angaben.

Google und das DFKI kooperieren schon länger. Seit 2005 erhielten Forscher des Instituts neun Mal einen internationalen Preis von Google. Zudem vergebe der Suchmaschinenanbieter regelmäßig Forschungsaufträge an das DFKI. In den Google-Büros in München und Mountain View wurden bereits mehr als 30 ehemalige Mitarbeiter und Studenten von DFKI-Professoren eingestellt.

Einem Bericht von TechCrunch zufolge haben sich neben Google bisher 16 weitere Industrieunternehmen am DFKI beteiligt. Künstliche Intelligenz ist für Google kein Neuland: 2014 kaufte das Unternehmen das britische AI-Start-up DeepMind für 500 Millionen Dollar. Infolgedessen hatte DeepMind selbst zwei weitere AI-Start-Ups übernommen.

Auch Apple zeigt allmählich Interesse für künstliche Intelligenz. Anfang der Woche war bekannt geworden, dass der IT-Gigant aus Cupertino das Start-Up Perceptio übernommen hat. Das kleine Unternehmen entwickelt Technologien, die die Ausführung von Artificial-Intelligence-Systemen auf Smartphones ermöglichen sollen.

Foto: © Flickr: brionv.


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen