Bringt Apple ein wasserdichtes iPhone?

Hay-Tun am Montag 28. September 2015 17:59:13

Bringt Apple ein wasserdichtes iPhone?

Das iPhone 7 wird möglicherweise wasserdicht. Die ersten Prototypen sollen bereits gefertigt werden.

Einem Bericht von AppleInsider zufolge, soll Apple versuchen Technologien seiner Smartwatch Apple Watch, die sie besonders widerstandsfähig machen, auf das iPhone zu portieren. In Patentanträgen erwähne Apple aber auch andere Technologien wie Wasser abweisende Beschichtungen für empfindliche elektronische Teile. Es sei auch denkbar, dass Apple eventuelle Eintrittspunkte mit Silikon dicht mache.

Darüber hinaus soll Apple beim iPhone 7 auf das 2012 mit dem iPhone 5 eingeführte Aluminium-Gehäuse verzichten. Die ersten iPhone-Modelle wurden mit Polycarbonat-Gehäusen ausgestattet. Beim iPhone 4 und 4S kam Glas mit einem Metallrahmen zum Einsatz.

Ein auf Youtube kursierendes Video lässt vermuten, dass das iPhone 6S und iPhone 6S Plus bereits wasserdicht sind. Im Video wird demonstriert, wie beide Modelle in mit Wasser gefüllten Glasschalen gesteckt werden. Beide Geräte haben das Experiment unbeschadet überstanden. Da Apple diese Eigenschaft nicht erwähnt, sind ähnliche Selbsttests jedoch nicht empfehlenswert.

Sony hatte zuletzt bewiesen, dass wasserdicht nicht unbedingt bedeuten muss, dass ein Smartphone auch tatsächlich baden gehen kann. Der japanische Smartphonehersteller riet explizit von einer Nutzung seiner Geräte unter Wasser ab. Obwohl die IP-Klassifizierung zum Beispiel des neuen Xperia Z5 Wasser- und Staubdichtheit nahelegt, verweist das Unternehmen nun auf spezielle Tests, bei denen die Testgeräte vorsichtig in Wasser gelegt und dann nicht mehr bewegt werden. Gegen Salzwasser, gechlortes Wasser oder Flüssigkeiten bieten die wasserdichten Sony-Smartphones jetzt offiziell keinen Schutz.

Foto: © Flickr: Yanki01.




Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen