Aldi Life: Konkurrenz für Spotify?

SandraBellmann am Montag 28. September 2015 13:49:57

Aldi Life: Konkurrenz für Spotify?

Der Lebensmitteldiscounter Aldi hat überraschend seinen Einstieg in den Musikstreaming-Markt angekündigt.

Musikstreaming-Angebote sind im Trend. Jedoch sind in den vergangenen Jahren so viele vergleichbare Streaming-Seiten um den schwedischen Marktführer Spotify herum entstanden, dass die Bekanntgabe von Aldis Streamingdienst Aldi Life doch eine Überraschung war. Am 23. September hatte der Lebensmitteldiscounter angekündigt, in diesen lukrativen Markt einsteigen zu wollen und einen Tag später war Aldis Musikdienst bereits verfügbar. Wie es von Aldi zu erwarten war, liegt der Preis deutlich unter den Abo-Gebühren der Konkurrenz: Für gerade einmal 7,99 Euro im Monat können unbegrenzt Musikinhalte gestreamt werden. Neben Deutschland ist das Discount-Angebot auch in Österreich verfügbar.

Auch wenn Aldi nicht als Spezialist der Musikbranche gilt, so kann sich das Streaming-Angebot durchaus sehen lassen. Der Discountriese hat sich die Download-Plattform Napster mit ins Boot geholt und bietet insgesamt mehr als 34 Millionen Lieder und verschiedene Hörbücher an. Damit kann Aldi life bezüglich der Auswahl an Streaming-Inhalten definitiv mit Größen wie Spotify, Apple Music oder Deezer mithalten. Die MP3-Qualität ist außerdem besonders hochwertig: Wie auch bei Spotify können bis zu 320 Kbit pro Sekunde übertragen werden, während es bei Apple Music gerade einmal 256 Kbit in der Sekunde sind. Bei der optischen Aufmachung fällt Aldi life allerdings etwas zurück. Die Nutzeroberfläche wird von schlichten Grautönen dominiert, die mit hellblauen Akzenten etwas aufgelockert wird.

Foto: © Creative Commons - Flickr: opethpainter.


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen