Sonys wasserdichte Smartphones

Hay-Tun am Montag 14. September 2015 15:59:50

Sonys wasserdichte Smartphones

Sony-Smartphones sind im Normalfall wasserdicht. Der Konzern warnt nun jedoch vor der Benutzung der Geräte unter Wasser.

Sonys Xperia-Reihe ist dafür bekannt, besonders wasserdicht zu sein. Doch beim neuen Top-Smartphone Xperia Z5 scheint es eine Ausnahme zu geben. So warnt der Konzern ausdrücklich kurz vor Release in seiner Produktbeschreibung davor, das Modell Xperia Z5 unter Wasser zu verwenden. Die IP-Schutzklasse 68, wonach das Smartphone gut geschützt vor dem Eindringen von Fremdkörpern und Wasser sein soll, konnte Sony zufolge nur im Standby-Modus und unter Laborbedingungen erreicht werden.

"Sie sollten das Gerät nicht vollständig untertauchen oder es Salzwasser, gechlortem Wasser oder Flüssigkeiten wie Getränken aussetzen", schreibt Sony in einer Fußnote zu den technischen Spezifikationen des neuen Xperia Z5. "Bei missbräuchlicher oder unsachgemäßer Verwendung des Geräts erlischt die Garantie." Die Warnung davor, dass das Gerät nicht untergetaucht werden darf, ist allerdings nur in der englischsprachigen Produktbeschreibung zu finden. Für deutsche Kunden gilt lediglich die Einschränkung für Salzwasser und gechlortes Wasser.

Seiner deutschen Kundschaft empfiehlt Sony jedoch weiterhin: "Nimm dein Gerät mit zum Schwimmen." Die Klassifizierung als wasserdicht ermögliche es auch, die fraglichen Smartphones und Tablets in einem gechlorten Swimmingpool zu verwenden. "Jedoch solltest Du das Gerät nicht zu lange im Pool lassen und es danach auch gründlich mit Süßwasser spülen", schränkt Sony ein. Die Gummidichtungen könnten nämlich durch das Chlorwasser zersetzt werden.

Foto: © Sony Mobile Communications Inc.


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen