Google verbessert Energieverbrauch von Chrome

PeterCCM am Freitag 4. September 2015 18:15:02

Google verbessert Energieverbrauch von Chrome

Google Chrome 45, das letzte Update, beinhaltet Verbesserungen, um Batterie und Arbeitsspeicher des Gerätes zu schonen.

Die Verbesserungen gehen auf eine neue Funktionalität zurück, die aufgerufene, aber kaum genutzte Webseiten identifiziert und zeitweise schließt. Google gibt an, dass diese Änderungen dazu führen, dass der Energieverbrauch von lange nicht genutzten Tabs drastisch reduziert würde. Für komplexe Webseiten mit vielen verschiedenen und dynamischen Elementen, wie beispielsweise Googles E-Maildienst Gmail, beliefen sich die Ersparnisse an Arbeitsspeicher auf bis zu 25 Prozent.

Im Fall, dass der Laptop-Akku sich merklich entlädt, priorisiert der Browser automatisch die Tabs, die er als meist genutzt identifiziert hat. Kaum genutzte Tabs werden geschlossen und können später erneut aufgerufen werden.

Des Weiteren wurden Verbesserungen beim Wiederherstellen der letzten Sitzung, wenn der Browser nicht korrekt geschlossen wurde, eingeführt. So werden in der aktuellen Chrome-Version zunächst die zuletzt genutzten Tabs wiederhergestellt.

Die Verantwortlichen bei Google gibt an, dass durch das Update der Energieverbrauch des Browsers um bis zu 15 Prozent gesenkt werden könnte. Dazu beigetragen hat jedoch insbesondere die Entscheidung die Unterstützung von Flash-Elementen deutlich zu reduzieren, eine Tendenz, der sich auch andere Internetriesen wie Amazon und Mozilla angeschlossen haben.

Foto: © Creative Commons - Flickr: Yuichiro Haga.


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen