Apple Watch gegen Epilepsie

PeterCCM am Dienstag 1. September 2015 18:03:13

Apple Watch gegen Epilepsie

US-amerikanische Forscher haben ein System zum Studium von epileptischen Anfällen geschaffen, das auf Apples Smartwatch zurückgreift.

Das System nutzt die Sensoren der Apple Watch, um die Entwicklung der Patienten, die unter dieser Art von Attacken leiden, aufzuzeichnen. Die Uhr überwacht den Herzschlag sowie die Veränderungen, die Beschleunigungsmesser und Gyroskop während den Epilepsie-Attacken registrieren.

Die so erfassten Daten werden anschließend analysiert, um ein eventuelles Muster zu finden. Das würde dann im besten Fall helfen, die Anfälle vorauszusagen oder ihnen sogar vorzubeugen. Die einzige Schwierigkeit bei der durchführung der Studie ist, dass die Messgeräte der Apple Watch aktiviert sein müssen, wenn sich der epileptische Anfall zuträgt. Anschließend muss der Patient einen kurzen Fragebogen über die von den Forschern der John Hopkins-Universität entwickelte App ausfüllen.

Es ist nicht das erste Mal, dass sogenannte "wearables" genutzt werden, um die Gesundheit der Nutzer zu verbessern. Zum Beispiel wird oft angepriesen, dass intelligente Pulsmesser die Herzkreislaufaktivität fördern, indem sie die Nutzer dazu auffordern, ihre sportlichen Ziele zu erreichen, und außerdem kontrollieren, wie die sportliche Aktivität sich auf das Herz auswirkt. In die selbe Kategorie fällt auch das Google-Projekt, das vorsieht intelligente Kontaktlinsen zu bauen, die rund um die Uhr den Glukosespiegel des Trägers misst und daher für Diabetes-Patienten interessant wäre.

Foto: © Creative Commons - Flickr: LWYang.


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen