Instagram ab jetzt auch im Querformat

PeterCCM am Freitag 28. August 2015 17:30:43

Instagram ab jetzt auch im Querformat

Das soziale Netzwerk für Bild- und Videomaterial Instagram erlaubt ab sofort verschiedene Bildformate.

Bisher erlaubte Instagram nur Bilder und Videos im 1:1 Format. Wer sich über diese automatisch erstellten Proportionen hinwegsetzten wollte, musste auf andere Anwendungen wie Phhhoto, VSCO Cam oder Cinematic zurück greifen, die einfarbige Balken in die Bilder einbauten. Jetzt hat Instagram entschieden, diese Norm auszusetzen und so den Weg für rechteckige Fotos und Videos im 16:9 Format frei zu machen.

Um von diesen Neuerungen zu profitieren, reicht es aus, die Anwendung auf die Version 7.5 zu aktualisieren. Von dann an muss, wenn eine Momentaufnahme zum Hochladen in das Netzwerk ausgewählt wird, angegeben werden, ob es sich um ein quadratisches, vertikales oder horizontales Bild handelt. In der Anwendung wird das Foto dann ohne Abschnitte, Balken oder Füllungen angezeigt.

Traditionell war Instagram höchst zurückhaltend, wenn es darum ging, Standards, die immer Bestand hatten, aufzuweichen. Und dennoch überrascht es, dass das Unternehmen weiterhin daran festhält, dass die Handy-App die einzige Methode ist, um auf der sozialen Plattform aktiv zu werden. Der Web-Auftritt des Netzwerks erlaubt weder die Nutzung von Filtern noch die Interaktion mit anderen Nutzern. Nun scheint es jedoch, dass Entwicklungen wie die Einführung von Videobearbeitungswerkzeugen und die Konkurrenz, die Fotos in ihren ursprünglichen Proportionen zulässt, die Verantwortlichen bei Instagram davon überzeugt haben, sich dem Wandel anzupassen.

Foto: © Creative Commons - Flickr: Diego Cambiaso.


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen