Amazon feuert Smartphone-Entwickler

Hay-Tun am Freitag 28. August 2015 16:49:11

Amazon feuert Smartphone-Entwickler

Der Flop des Amazon-Smartphones Fire Phone bekommen nun seine Entwickler zu spüren.

Der weltgrößte Onlinehändler Amazon scheint nach dem Flop seines Smartphones Fire Phone die Lust an Hardware-Projekten verloren zu haben. In den vergangenen Wochen seien mehrere Entwickler entlassen worden, die in Amazons Hardware-Labor Lab126 an der Entwicklung des Fire Phones beteiligt waren, wie das Wall Street Journal berichtet. Im Lab126 werden unter anderem die Kindle-Lesegeräte und -Tablets sowie andere Amazon-Technik gebaut.

Das Fire Phone sollte mit ungewöhnlichen Funktionen Spitzen-Smartphones wie Apples iPhone Konkurrenz machen. Unter anderem ist das Gerät mit einer Kamera ausgestattet, die diverse Artikel erkennen kann, die dann mit wenigen Klicks bei Amazon bestellt werden können.

Die Entwickler haben auch ein aufwendiges Displays entwickelt, das einen dreidimensionalen Effekt ohne 3D-Brille erzeugen soll. Das Fire Phone floppte allerdings und Amazon musste nach einer radikalen Preissenkung 170 Millionen Dollar auf nicht verkaufte Exemplare abschreiben.

Das Amazon-Smartphone war zwar mit erstklassiger Hardware ausgestattet, bot aber nur eingeschränkte Möglichkeiten bei seiner Software. Weil Amazon seine eigene Android-Version bastelte, bot das Smartphone zum Beispiel keinen Zugriff auf den Google Play Store.

Und anders als das erfolgreiche Fire-Tablet wurde das Fire Phone in den USA anfangs zu einem hohen Preis von rund 649 Dollar angeboten. Es lag damit in einer Preisklasse von anderen Spitzengeräten renommierter Hersteller wie Apple oder Samsung.

Foto: © Wikimedia.


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen