Britische Firma entwickelt Super-iPhone-Akku

Hay-Tun am Dienstag 25. August 2015 12:04:20

Britische Firma entwickelt Super-iPhone-Akku

iPhone-Besitzer beschweren sich häufig über die geringe Akkulaufzeit. Forscher wollen das Problem gelöst haben.

Ein iPhone, das eine Woche lang läuft und innerhalb von Minuten wieder voll aufgeladen ist, ist der Traum eines jeden iOS-Smartphone-Fans. Die Lösung verspricht ein Forscherteam der britischen Firma Intelligent Energy. Sie zeigten der britischen Zeitung "Telegraph" einen Prototypen eines iPhones mit integrierter Wasserstoffbrennstoffzelle. Die Firma hat eine kleine Zelle entwickelt, die angeblich neben den Akku in das Gehäuse passt. Das iPhone soll dann über den umgebauten Kopfhöreranschluss mit Wasserstoff aufgetankt werden.

Die Technik dahinter ist nicht neu: Durch eine chemische Reaktion werden Wasserstoff und Sauerstoff zu Wasser umgewandelt, wobei elektrische Energie gewonnen wird. Das Forscherteam hat die Technik allerdings verfeinert, um die Zuverlässigkeit zu erhöhen.

Ein Serienmodell könnte mit Wasserstoffpatronen geladen werden, die dann zumindest teilweise den Akku ersetzen. Doch die Forscher möchten sowohl einen herkömmlichen Akku als auch die Brennstoffzelle unterbringen, sodass sich die User, die passende Energiequelle aussuchen können. Dabei soll das Gerät nicht größer werden als bisherige Serien-iPhones.

Mittlerweile bietet Intelligent Energy ein Ladegerät an, das ebenfalls auf Brennstoffzellentechnik basiert. Mit einem Preis von rund 200 Euro passt das Upp genannte Gerät allerdings nicht zu jedem Budget. Im Preis inbegriffen ist ein wiederbefüllbarer Tank, der ein iPhone 6 fünfmal aufladen kann. Der Tank kann allerdings nur in bestimmten Läden in Großbritannien nachgefüllt werden.

Foto: © Pixabay.


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen