iPhones 6 Plus-Rückrufaktion bei Apple

Hay-Tun am Montag 24. August 2015 11:25:21

iPhones 6 Plus-Rückrufaktion bei Apple

Apple hat aufgrund von Kameraproblemen eine Rückrufaktion für das iPhone 6 Plus gestartet.

Die von den iSight-Problemen betroffenen Exemplare wurden größtenteils zwischen September 2014 und Januar 2015 verkauft. iPhone 6 Plus-Besitzer, die sich betroffen glauben, können auf einer von Apple für die Aktion eingerichtete Website ihre Seriennummer eingeben. Ist das Gerät tatsächlich vom Kameraproblem betroffen, muss es zu einem Apple-Shop oder einem autorisierten Händler gebracht werden, um die defekte Kamera kostenlos auszutauschen.

Apple tauscht die defekten Kameras allerdings nur dann aus, wenn das iPhone ansonsten in gutem Zustand ist. Weist das Gerät noch weitere Schäden auf, muss der Besitzer diese vor dem Austausch beheben lassen.

Das iPhone 6 Plus war im September 2014 zusammen mit dem iPhone 6 veröffentlicht worden. Die größere Plus-Variante ergänzte die acht-Megapixel-Kamera um eine optische Bildstabilisierung, die das iPhone 6 Plus zum bestgeeigneten iPhone-Modell für Fotografie machte. Fotografie ist für den Hersteller ein wichtiges Verkaufsargument.

Gleichzeitig ist die Smartphone-Sparte zunehmend das wichtigste Standbein des IT-Giganten aus Cupertino. Zum letzten Quartalsergebnis steuerte das iPhone-Geschäft mehr als zwei Drittel der Unternehmensumsätze bei, während das Interesse an Apples iPads schrumpft und die Macs den langsamen Rückgang des PC-Markts immer mehr zu spüren bekommen.

Foto: © Flickr: William Hook.




Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen