Google bringt eigenen Router

Hay-Tun am Mittwoch 19. August 2015 16:20:39

Google bringt eigenen Router

Google hat seinen ersten Router vorgestellt. Er trägt den Namen OnHub und soll rund 200 US-Dollar kosten.

Das neue Gerät, das zunächst nur in den USA und in Kanada verfügbar sein wird, wurde in Zusammenarbeit mit dem chinesischen Netzwerkspezialisten TP-LINK entwickelt. Ein besonderes Feature des OnHub ist die Möglichkeit der Fernsteuerung per Smartphone: Der Router kann mittels einer speziellen App konfiguriert und gesteuert werden.

Laut Google soll sich der OnHub vor allem durch seine Zuverlässigkeit auszeichnen. Zudem bietet der Router einfache Problemlösungen für den Fall, dass die eigene Internetverbindung aussetzt.

Unter der Haube des OnHubs sitzen insgesamt 13 WLAN-Antennen, eine Bluetooth- und eine Zigbee-Antenne. Der Router scannt die Umgebung alle fünf Minuten nach der besten Funkfrequenz und bietet integrierte QoS-Optionen, mit denen der User alle verbundenen Geräte bevorzugt versorgen kann. Auf der Rückseite finden sich allerdings lediglich ein LAN Port (10/100/1000Mbps) und ein USB 3.0 Port.

Ob die Nutzung von OnHub einen Google-Account voraussetzt und ob das Surf-Verhalten des Users an Google weitergeleitet wird, ist noch unklar.

Foto: © Google.


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen