Samsung entwickelt neue SSD-Festplatte

PeterCCM am Montag 17. August 2015 19:10:47

Samsung entwickelt neue SSD-Festplatte

Das südkoreanische Unternehmen produziert die mit 16 Terabyte Speicherplatz bisland größte Festplatte der Welt.

Viel Speicherplatz wird immer wichtiger, dessen sind sich auch die Hardware-Hersteller bewusst. Auf dem Flash Memory Summit 2015 in Kaliforniern hat Samsung nun sein neues Speichermedium, das auf den Namen PM1633a hört, vorgestellt. Die Festplatte beansprucht für sich den Titel des größten Speichermediums: 16 Terabyte Kapazität überbieten die zehn Terabyte bei weitem, die bisher die Maximalgrößte waren.

Der größte Vorteil der neuen Festplatte liegt daran, dass sie quasi mit allen gängigen Geräten kompatibel ist. Sie beinhaltet außerdem 500 dreidimensionale NAND Flash Speicherchips von jeweils 256 Gigabits, die auf 48 Schichten verteilt sind - und all dies bei einer Dicke von nur 2,5 Zoll. Die neuen Chips ermöglichen eine reale Speicherkapazität von 15,36 Terabyte und versprechen eine merkliche Geschwindigkeitssteigerung im Vergleich zu HDD-Festplatten, sowohl bei der Übertragung von Daten als auch beim Zugriff auf Applikationen, Spiele und Dateien.

Samsung brachte vor Kurzem auch die neuen Phablet-Modelle Galaxy Note 5 und Galaxy S6 Edge+ auf den Markt. Nun weisen die Südkoreaner im Festplattensegment den Weg in die Zukunft: Das SSD-System wird sich unweigerlich gegenüber den traditionellen Systemen behaupten, auch wenn mit einer Verbreitung bei Privatkunden erst in einigen Jahren zu rechnen ist. Die erste Generation dieser Festplatten kostet noch rund 7.000 Euro pro Gerät und wird daher nur auf Unternehmerebene verwendet.

Foto: © Samsung


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen