Intel und Micron entwickeln Super-Prozessor

PeterCCM am Mittwoch 29. Juli 2015 08:53:53

Intel und Micron entwickeln Super-Prozessor

Nach zehn Jahren Forschung schaffen die Hardwarehersteller Intel und Micron einen Durchbruch in der Microchip-Technologie.

Die beiden US-amerikanischen Unternehmen haben eine neue Generation von Speicherchips entwickelt, die das Zeug haben, die Branche zu revolutionieren. 3D X Point heißt die neue Technologie und ist 1000 Mal schneller als ein herkömmlicher Festplattenchip. Außerdem kann 1000 Mal mehr auf den Chip zugegriffen werden und er kann zehn Mal kleiner zu produzieren.

Laut der Hersteller war das wichtigeste im Entwicklungsprozess die Wahl des Materials. Nicht überraschend ließen sie daraufhin nicht verlauten, welches Material denn nun zum Zuge kam. Nichtsdestotrotz ist die Produktion der Chips bereits angelaufen. Die ersten Probeversionen werden bald fertig sein; 2016 bereits sollen die ersten Produkte, in denen die neuen Chips verbaut sind, in den Handel kommen.

Insbesondere für Smartphones, die ein deutlich schnellerer und kleinerer Prozessor in Geräte verwandeln würde, die von der Leistung her einem Laptop Konkurrenz machen könnten, ist die neue Technologie interessant. Außerdem werden alle Unternehmen aufhorchen, die im Big-Data-Segment agieren, die also enorme Mengen an elektronischen Daten bewegen und bearbeiten müssen. In einer Zeit, in der die Datenberge mit unglaublicher Geschwindigkeit weiter anwachsen, wird die 3D X Point-Technologie Gold wert sein.

Foto: © IMflash.


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen