Seitensprung-Seite gehackt

PeterCCM am Montag 20. Juli 2015 23:29:44

Seitensprung-Seite gehackt

37 Millionen Nutzer von "Ashley Madison" bangen nach einem Cyberangriff auf die Sex-Dating-Seite um ihre Anonymität.

Eine Hackergruppe, die sicht "The Impact Team" nennt, hat anscheinend die Nutzerdaten des Sex-Portals erbeutet und droht nun, diese öffentlich zu machen, wenn die Seite nicht vom Netz genommen wird. Die geklauten Daten enthalten brisante Informationen wie Namen, Adressen und sexuelle Vorlieben. Einige Datensätze sind bereits geleakt worden.

Die Angreifer geben an, sowohl den Kunden als auch dem Unternehmen Schaden zufügen zu wollen - den einen "weil sie keine Diskretion verdienen" und den anderen weil sie Diskretion versprechen, "ohne das einhalten zu können".

Von Unternehmensseite wurde der Angriff bestätigt und unmittelbare Abhilfe angekündigt. Außerdem seien strafrechtliche Konsequenzen eingeleitet worden, denn die Firma vermutet, dass es eine undichte Stelle innerhalb des Unternehmens gibt.

Auch wenn die Sicherheitslücke bereits geschlossen sein soll, gibt das Unternehmen zu, dass es keinen hundertprozentigen Schutz gegen solche Angriffe gibt - und bestätigt somit quasi die Anschuldigung der Hacker, die falsche Versprechungen seitens der Seitenbetreiber anprangern.

Foto: © pixabay.


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen