Microsoft stellt Fitness-Armband vor

SandraBellmann am Freitag 31. Oktober 2014 12:10:56

Microsoft stellt Fitness-Armband vor

Der Software- und Hardwarehersteller Microsoft hat nun auch sein eigenes Fitnessarmband namens Microsoft Band vorgestellt.

Fitnessarmbänder sind derzeit eindeutig im Trend: Nachdem gerade erst Fitbit drei neue Modelle vorstellte, präsentiert nun auch Microsoft seinen am Handgelenk tragbaren Minicomputer. Überraschend ist, dass Microsoft Band nicht nur mit Windows-Smartphones kompatibel ist, sondern auch mit Android- und iOS-Geräten genutzt werden kann.

Das Fitnessarmband von Microsoft verfügt über ein 1,4 Zoll großes Touchscreen-Display mit einer Auflösung von 320 x 106 Pixel. Das Armband ist wasserdicht und eignet sich damit für die verschiedensten Sportarten. Es ist mit zehn Sensoren ausgestattet, die die üblichen Köperwerte messen, wie Anzahl der Schritte, Puls, Kalorienverbrauch etc. Ein Lichtsensor misst außerdem die Stärke der Sonneneinstrahlung. Die Akkuladezeit beträgt gerade einmal 1,5 Stunden und bei einer durchschnittlichen Nutzung hält der Akku dann etwa zwei Tage. Neben dem typischen Fitness-Tracking wird der Nutzer von Microsofts Fitnessarmband aber auch unter anderem über eingehende Anrufe, Nachrichten und Tweets informiert. Wenn Microsoft Band mit einem Gerät mit Windows 8.1 genutzt wird, kann außerdem der Sprachassistent Cortana genutzt werden. In den USA ist Microsoft Band ab sofort für einen Preis von 199 Dollar erhältlich. Angaben zu einem Verkaufsstart in Deutschland gibt es bislang keine.

Passend zum Fitnessarmband stellte Microsoft auch eine Gesundheits-App namens Microsoft Health vor. Diese ist mit Apple Healthkit zu vergleichen und wertet alle gesundheitsrelevanten Daten aus. Neben den Fitnesswerten von Microsoft Band kann die App auch die Daten anderer Anbieter analysieren.

Foto: © Microsoft.


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen