Wii U, enttäuschende Verkaufszahlen

MarionUhle am Donnerstag 11. April 2013 11:24:27

Wii U, enttäuschende Verkaufszahlen

Der Nachfolger der erfolgreichen Wii-Spielekonsole von Nintendo, die Wii U, erfüllt bei Weitem nicht die Erwartungen. Die aktuellen Verkaufszahlen sind enttäuschend.

Die im November 2012 auf dem Markt erschienene Spielekonsole Wii U ist nicht wie sein Vorgänger-Modell Wii zum Kassenschlager geworden. Ganz im Gegenteil, die Konsole hat sich aufgrund von Mängeln unbeliebt gemacht, was sich nun in den Verkaufszahlen widerspiegelt. Eines der Hauptprobleme ist das sehr langsame Laden von Software-Updates. Auch das gesamte Interface läuft nicht besonders flüssig. So braucht der Wii U-Besitzer in der Tat viel Geduld. Nintendo will diesen Problemen nun jedoch ein Ende setzen: Noch in diesem Monat wolle das Unternehmen ein System-Update herausbringen.

Jedoch dürfte ein weiterer Minuspunkt potenzielle neue Kunden vom Kauf der Wii U-Konsole abschrecken: Mit Spannung erwartete Videospiele wie Battlefield 4, Dead Island Riptide und Saints Row 4 werden für die Nintendo-Konsole erst einmal nicht zu haben sein. Spieleentwickler wie DICE und Deep Silver haben andere Prioritäten und konzentrieren sich lieber auf die Next-Generation-Engins. Dabei bleibt ihnen keine Zeit, diese auf die Wii U anzupassen. Einen Lichtblick für Wii-U-Nutzer gibt es jedoch: Das ebenso heißersehnte Watchdogs 4 wird auch für ihre Konsole erscheinen.

Foto: Yohei Yamashita, Creative Commons.


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen