Asics übernimmt Fitness-App RunKeeper

Neue Diskussion Hornschmitt 56Beiträge Montag März 7, 2016Mitglied seit: Dezember 20, 2016 Zuletzt online: - Letzte Antwort am 18. März 2016 14:33 von Hornschmitt
Diese Diskussion betrifft einen Artikel von CCM. Klicken Sie auf diesen Link, um den Artikel zu lesen:

http://de.ccm.net/news/15352-asics-uebernimmt-fitness-app-runkeeper

Hornschmitt 56Beiträge Montag März 7, 2016Mitglied seit: Dezember 20, 2016 Zuletzt online: - 18. März 2016 14:33
Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass solche Sport-Apps in der Zukunft noch erfolgreicher werden können. Es werden immerhin mehrere Bedürfnisse gleichzeitig erfüllt:

- die Vermessung des eigenen Lebens (Kalorien zählen, Schritte zählen, Nährstoffe zählen,...)
- Selbstoptimierung (solche Apps versprechen auch gerne, dass es mit ihrer Hilfe leichter wird, Sport in den Alltag einzubinden - eine Hürde, an der viele zu scheitern scheinen, bedenkt man die vielen "Ich würde ja - aber mir fehlt die Zeit"-Sprüche)
- die Zuhilfenahme von smarten Gadgets, die zunehmend zum Alltag der Leute gehören

Dass es sich, wie erwähnt, natürlich um eine willkommene Möglichkeit für die Unternehmen handelt, Daten zu erhalten, dürfte den meisten Nutzern kaum bewusst sein. Auch weil sie die Daten sowieso freiwillig preis geben: Die Apps bieten oft die Möglichkeit, eigene Trainingserfolge direkt per Facebook zu teilen, so durfte ich bei einem Freund von mir mal komplett miterleben, wie er sich Woche für Woche um einige Minuten auf seiner Lauf-Loipe verbessert hat, weil er die Strecke samt Zeit jedesmal ins Netz gestellt hat.

Wichtig ist für asics, dass eine solche App bestens ins Portfolio eines Sportartikelherstellers passt. Kann mir gut vorstellen, dass ähnliche Anbieter sich ähnliche Übernahmen erhoffen, was aber nicht immer funktionieren muss. Denn freilich ist die Konkurrenz auf dem Markt hart. Während sich in Deutschland die App von figurtrainer.de offenbar recht gut durchsetzen konnte ( http://www.figurtrainer.de/ ) - dank massiver Einbindung von TV-Celebrities und einem auf Vielfalt angelegten Angebot - hatte die sog. Loox App (ein Spin-off von mcfit, meines Wissens; loox.com/) nach meinen Informationen nie großen Erfolg. Für eine eingehende Analyse, worin der Erfolg des einen und der Misserfolg des andern liegt, hab ich nicht den Nerv und die Daten, aber vielleicht war letzteres zu simpel angelegt und hat zu wenig auf Trainer-Namen und also persölich-menschlichen Support gezählt. Bei figurtrainer sind viele Namen dabei, die man kennt oder zumindest schonmal gehört hat. Markenbotschafter.
Antworten
Ihre Meinung

Mitglieder erhalten mehr Antworten als anonyme Benutzer.

Als Mitglied können Sie Ihre Fragen genau verfolgen.

Der Mitgliedsstatus eröffnet Ihnen zusätzliche Optionen.

Noch kein Mitglied?

Werden Sie jetzt Mitglied, kostenlos, einfach und schnell!