Notwendige feste IP-Adresse zur PC- Fernverbindung

Dezember 2016


Aussage


Es ist notwendig, eine feste IP-Adresse zu haben, um eine Fernverbindung mit eigenem PC anzuschließen.

Wirklichkeit


Falsch.

Hintergrund


Um Fernverbindung mit eigenem Computer anzuschließen, ist es wahr, dass man seine IP-Adresse dafür braucht.

Es gibt aber auch dynamischen DNS-Dienste, die es ermöglichen, Ihren Rechner nicht Anhand der IP-Adresse, sondern mit dem Identifizieren Namens Ihrelogin.dyndns.org, anzuschließen

Dazu genügt:

1) sich auf eine Website von dynamischen DNS(dyndns.org, no-ip.com, usw.) anmelden.
(Es gibt viele kostenlose).

2) Die Installation der von ihnen beigestellten Software.
(Diese Software wird dem DNS-Server Ihre IP-Adresse anweisen, und falls diese wird verändert, führt automatische IP-Adresse-Aktualisierung auf dem DNS-Server.)

3) Sie brauchen nichts anderes als Server Ihrer Wahl auf Ihrem Computer (http, ssh, vnc ...) zu installieren.
Sie können Ihren Computer immer mit der Adresse "Ihrelogin.dyndns.org" anschliessen. Auch wenn seine IP-Adresse ändert wird.

Der einzige Fall, wo es notwendig ist, eine feste IP-Adresse zu haben, ist, wenn Sie den DNS-Server Ihrer Domain auf Ihrem Computer verwalten möchten.

In diesem Fall sind Sie verPflichtet, Ihrem Registerführer 2 unterschiedlichen festen IP-Adressen anzuweisen.


________________________

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel « Notwendige feste IP-Adresse zur PC- Fernverbindung » aus CCM (de.ccm.net) wird zur Verfügung gestellt unter den Bedingungen der Creative Commons Lizenz. Sie dürfen das Dokument verwenden, verändern sowie Vervielfältigungen dieser Seite erstellen, unter den Bedingungen, die in der vorgenannten Lizenz erwähnt sind und unter der gleichzeitigen Bedingung, dass Sie im Rahmen Ihrer Verwendung, Veränderung oder Vervielfältigung nach außen hin klar und deutlich auf den Urheber (= de.ccm.net) des Dokuments hinweisen.