Vergleich der Cloud-Anbieter

Dezember 2016

Cloud-Speicher stellen eine komfortable Lösung für das Ablegen von Dateien dar. Sie haben von überall Zugriff auf Ihre Dokumente, Fotos und Videos. Doch welcher Anbieter passt am besten zu Ihnen?


Dropbox

Dropbox gehört zu den beliebtesten Cloud-Speicher-Lösungen. Bei Dropbox erhalten Sie zwei Gigabyte Speicher kostenlos. Für knapp 10 Euro im Monat können Sie den Speicherplatz auf ein Terabyte (1.000 Gigabyte ) erweitern.


Das Dropbox-Abo kann jeden Monat gekündigt werden. Dropbox bietet zudem App-Versionen für alle gängigen mobilen Betriebssysteme. Falls es Ihnen wichtig ist, dass Ihre Daten auf deutschem Boden gelagert werden, ist Dropbox definitiv nicht das Richtige für Sie. Die Server des Cloud-Speicher-Anbieters stehen allesamt in den USA.

Google Drive

Wenn Sie über ein Google-Konto verfügen, bekommen Sie automatisch Zugriff auf Google Drive. Dort können Sie auch Inhalte für andere Google-Kunden freigeben. 15 Gigabyte stehen Ihnen dafür zum Start kostenlos zur Verfügung. Für etwa 2 Euro monatlich erhalten Sie 100 Gigabyte, für rund 9 Euro im Monat sogar ein Terabyte Speicherplatz.

Microsoft OneCloud

Microsofts OneCloud stellt Ihnen zu Beginn 15 Gigabyte Cloud-Speicher kostenlos zur Verfügung. Der OneCloud-Client ist auf vielen Windows-Computern bereits vorinstalliert. Bei der Aktualisierung auf Windows 10 wird er automatisch installiert. Für 100 Gigabyte bezahlen Sie monatlich 2 Euro, für 200 Gigabyte 4 Euro und für ein Terabyte (inkl. Office-365-Abonnement) 7 Euro.

Apple iCloud

Apples Preise für die iCloud liegen etwas über denen der Konkurrenz. Die ersten fünf Gigabyte sind kostenlos. 20 Gigabyte gibt es bei Apple für 1 Euro im Monat, 200 Gigabyte für 4 Euro und 500 Gigabyte für 10 Euro. Für ein Terabyte müssen Sie satte 20 Euro monatlich hinblättern.

Telekom Mediencenter

Der Cloud-Speicher der deutschen Telekom überzeugt in mehreren Bereichen. Sie erhalten 25 Gigabyte kostenlosen Speicherplatz - mehr als bei jedem anderen Anbieter. Darüber hinaus werden Ihre Daten ausschließlich auf deutschen Servern gespeichert.

Vor- und Nachteile von Cloud-Computing

In diesem Artikel erfahren Sie, welche Vor- und Nachteile Cloud-Lösungen haben.

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel « Vergleich der Cloud-Anbieter » aus CCM (de.ccm.net) wird zur Verfügung gestellt unter den Bedingungen der Creative Commons Lizenz. Sie dürfen das Dokument verwenden, verändern sowie Vervielfältigungen dieser Seite erstellen, unter den Bedingungen, die in der vorgenannten Lizenz erwähnt sind und unter der gleichzeitigen Bedingung, dass Sie im Rahmen Ihrer Verwendung, Veränderung oder Vervielfältigung nach außen hin klar und deutlich auf den Urheber (= de.ccm.net) des Dokuments hinweisen.