Android Marshmallow - Erste Mankos

Dezember 2016

Bis zum offiziellen Rollout von Android 6.0 Marshmallow werden wohl kaum viele neue Funktionen zu denen hinzugefügt, die in den drei Developer Previews kamen. Das neue mobile Betriebssystem wirkt zwar vielversprechend, doch Google könnten einiges noch besser machen.

Zu schwache Berechtigungsverwaltung

Mit Android Marshmallow ermöglicht es Google nun, Apps Berechtigungen nach der Installation zu entziehen. Doch Testern der Entwickler-Preview fiel auf, dass das Feature die Daten des Users sehr schlecht schützt.

Das neue Berechtigungs-Management lässt den User wenig detaillierter in die App-Zugriffe eingreifen und erlaubt keine Einstellung, bei der eine App jedes Mal um die Erlaubnis des Users fragen muss. Darüber hinaus kann die Berechtigungs-Verwaltung nicht komplett aktiviert werden.

Standby-Betrieb nicht mit WhatsApp und Co. kompatibel

Ein weiteres Manko ist der neue Standby, der dauerhaft aktive Apps in einen Tiefschlaf versetzt. In der Praxis erkennt man das daran, dass man keine Nachrichten mehr von WhatsApp und Viber bekommt.

Die Behebung des Problems ist derzeit umständlich. Denn der User muss zuerst in die Akku-Einstellungen, dort in die Akku-Leistungsoptimierung, darin alle installierten Apps anzeigen lassen und dann zur App wechseln, die er aus der Optimierung entfernen möchte. Dadurch erhöht sich der Standby-Verbrauch von WhatsApp und Co., dafür werden User wieder sofort über eingehende Nachrichten informiert.

Wieder ein komplizierter Lautlos-Modus

Das von Android 5.0 Lollipop bekannte, stufenweise Benachrichtigungssystem wurde von seiner Bedienung her überarbeitet, erlaubt es aber nach wie vor nicht, den Vibrations- bzw. Lautlos-Modus einfach zu aktivieren. Stattdessen wird der User weiterhin gezwungen, Benachrichtigungsprofile zu erstellen, in denen er bestimmten Aktionen wie Anrufe, Alarm und App-Benachrichtigungen eine Priorität zuweist, anhand welcher sie gefiltert werden.

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel « Android Marshmallow - Erste Mankos » aus CCM (de.ccm.net) wird zur Verfügung gestellt unter den Bedingungen der Creative Commons Lizenz. Sie dürfen das Dokument verwenden, verändern sowie Vervielfältigungen dieser Seite erstellen, unter den Bedingungen, die in der vorgenannten Lizenz erwähnt sind und unter der gleichzeitigen Bedingung, dass Sie im Rahmen Ihrer Verwendung, Veränderung oder Vervielfältigung nach außen hin klar und deutlich auf den Urheber (= de.ccm.net) des Dokuments hinweisen.