Windows 10: Zurückkehren zu Windows 7 oder 8

November 2016

Windows 10 hat allgemein einen erfolgreichen Start hingelegt. Experten und Nutzer sind mit dem neuen Betriebssystem aus dem Hause Microsoft zufrieden.

Doch nicht bei allen Nutzern lief das Upgrade reibungslos. Funktionieren nach dem Update auf Windows 10 einige Programme nicht mehr richtig, wird ein wichtiges Zubehör nicht mehr erkannt, oder Ihnen gefällt das neue Design einfach nicht, haben Sie immer noch die Möglichkeit zu Ihrer Vorgängerversion zurückzukehren.


Wenn Sie Windows 10 per Upgrade installiert haben, können Sie innerhalb von 30 Tagen nach der Installation von Windows 10 zu Windows 7 oder Windows 8.1 zurückkehren, da Windows 10 die Vorgängerversion im Order C:\Windows.old gespeichert hat.

Daten bei Upgrade auf Windows 10 verloren

Haben Sie beim Upgrade Daten verloren, so haben Sie die Möglichkeit direkt aus Windows 10 auf Ihre Datensicherung aus Windows 7 bzw. Windows 8.1 zuzugreifen. Voraussetzung dafür ist, dass Sie Ihre Daten in der Vorgängerversion mit dem Sicherungs- und Wiederherstellungstool gesichert haben. Die Funktion finden Sie in Windows 10 in den Einstellungen unter Update und Sicherheit in der Kategorie Sicherung.

Windows 10: Downgrade via Backup

Eine zuverlässige Methode zurück zu Windows 7 oder Windows 8.1 zurückzukehren, ist das Einspielen eines zuvor erstellten Backups. Deswegen ist es empfehlenswert vor dem Update auf Windows 10 eine Datensicherung in Form eines Systemabbildes zu erstellen.

Das Systemabbild enthält dann neben dem Betriebssystem selbst auch die Systemeinstellungen, alle installierten Programme sowie alle persönlichen Daten und Dokumente. Das Systemabbild kann sozusagen mit einer vollständigen Kopie der Festplatte verglichen werden. Spielen Sie diese zurück, stellen Sie den Ausgangszustand Ihres Computers zum Zeitpunkt der Erstellung des Backups wieder her.

Hinweis: Windows 7-Nutzer benötigen für das Einspielen des Backups einen Systemreparaturdatenträger auf CD oder DVD, der wie folgt erstellt werden kann: Systemsteuerung > System und Wartung > Sichern und Wiederherstellen > Systemreparaturdatenträger erstellen.

Neuinstallation von alter Windows-Version

Das Downgrade ist auch mittels Neuinstallation von Windows 7 und Windows 8.1 möglich. Dafür benötigen Sie lediglich einen entsprechenden Datenträger. Wurde Ihr Computer mit Windows 7 oder Windows 8.1 ausgeliefert, so befindet sich auf der Festplatte in der Regel eine Wiederherstellungspartition. Bootet ihr Computer von dieser, kann das gewünschte Betriebssystem problemlos neu installiert werden.


Hinweis: Nach einer Neuinstallation werden alle Daten, Einstellungen und installierten Programme gelöscht.

Downgrade über Windows 10-Einstellungen

Drücken Sie die Tastenkombination Windows + i, um die Einstellungen zu öffnen. Klicken Sie danach auf Update und Sicherheit. Klicken Sie nun links auf die Option Wiederherstellung und danach rechts unter Zu Windows 7 zurückkehren beziehungsweise Zu Windows 8.1 zurückkehren auf den Button Los geht's.

Windows 10-Upgrade rückgängig machen - EaseUS System GoBack Free

Für das Downgrade von Windows 10 können Sie auch das kostenlose Tool EaseUS System GoBack Free verwenden. Das Programm können Sie hier in unserem Downloadbereich herunterladen.

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel « Windows 10: Zurückkehren zu Windows 7 oder 8 » aus CCM (de.ccm.net) wird zur Verfügung gestellt unter den Bedingungen der Creative Commons Lizenz. Sie dürfen das Dokument verwenden, verändern sowie Vervielfältigungen dieser Seite erstellen, unter den Bedingungen, die in der vorgenannten Lizenz erwähnt sind und unter der gleichzeitigen Bedingung, dass Sie im Rahmen Ihrer Verwendung, Veränderung oder Vervielfältigung nach außen hin klar und deutlich auf den Urheber (= de.ccm.net) des Dokuments hinweisen.