iTunes-Mediathek mit Tools aufräumen

Juli 2017

Ihre iTunes-Mediathek ist voll von doppelten Titeln und Ausrufezeichen? Sie wissen nicht mehr, wo Sie beim Aufräumen von iTunes anfangen sollen? Wir haben hier einige Lösungen für Sie.


Tools zum Aufräumen der iTunes-Mediathek

Im Laufe der Zeit beginnt sich in der iTunes-Mediathek nach und nach Unordnung einzustellen, vor allem dann, wenn man Musik aus verschiedenen Quellen in der Mediathek ansammelt. Das Importieren von CDs, das Herunterladen von Musik aus dem iTunes Store, aus Amazon oder direkt von den Künstlerseiten und Gratis-Downloads sind einige der Quellen die zur Unordnung beitragen können.


iTunes selbst bietet beim Löschen von iTunes-Duplikaten nur wenig Hilfe. Im Grunde hat man nur die Möglichkeit, doppelte Titel in der iTunes-Mediathek anzeigen zu lassen. Mehr Informationen und weitere Tipps dazu finden Sie in diesem CCM-Artikel. Hierbei gibt es jedoch ein weiteres Problem: iTunes bezieht sich nur auf zwei Elemente, und zwar Songtitel und Interpret. Wenn Sie aber von einigen Liedern noch Live-Versionen, Remixes oder Ähnliches haben, ist es gut möglich, dass iTunes die Unterschiede nicht erkennt und die Lieder fälschlicherweise als Duplikate anzeigt. Die iTunes-interne Funktion zum Entfernen von doppelten Titeln ist daher wenig praktisch, außer Sie haben eine Vorliebe fürs Aussortieren langer Songlisten und dem Aufspüren von echten Duplikaten.

Das ist der Grund dafür, dass Drittanbieter Programme entwickelt haben, um zum Beispiel iTunes-Duplikate zu identifizieren und zu entfernen, um fehlende Tracks wiederzufinden (jene, die in Ihrer iTunes-Mediathek mit einem Ausrufezeichen markiert werden) oder um Tags und CD-Cover zu vervollständigen. Einige iTunes-Cleaner-Programme werden nun hier in alphabetischer Reihenfolge vorgestellt:

CopyTrans TuneTastic,
Dupin,
Rinse,
Song Sergeant und
TuneUp.

CopyTrans TuneTastic

CopyTrans TuneTastic bietet vor allem eine einfache Handhabung und ein vollständiges Angebot zum Aufräumen der iTunes-Mediathek, egal ob iTunes-Ausrufezeichen, doppelte Musik, in iTunes fehlende Lieder oder Album-Cover.

Aktuell ist das Programm noch als Betaversion erhältlich und daher kostenlos. In der Betaversion kann man jedoch bereits iTunes-Duplikate entfernen, iTunes-Ausrufezeichen löschen oder reparieren und fehlende Lieder in iTunes importieren. Aktuell wird die iTunes-Mediathek auf sämtliche Probleme gescannt und im Anschluss kann man diese dann auf einer Album-Ebene oder direkt in der Lieder-Ebene anschauen und reparieren.

Die Kriterien, die zur Erkennung von doppelten iTunes-Titeln herangezogen werden, sind zum Beispiel das Datum des Hinzugefügens, Titelname, Interpret, Album, Genre, Dauer, Größe und Qualität. TuneTastic empfiehlt dann anhand kleiner Medaillen (wie "zuerst hinzugefügt", "beste ID3-Tags" und mehr) die Lieder, die man behalten sollte.

Bei toten Links (Ausrufezeichen) hat man die Möglichkeit, die Lieder wieder richtig in iTunes zu verknüpfen oder (falls diese nicht mehr am PC vorhanden sind) die Einträge aus iTunes zu löschen. Für in der iTunes-Mediathek fehlende Titel kann man zwischen der Option Importieren oder In den Papierkorb verschieben wählen. Vor allem das Reparieren oder Löschen von iTunes-Ausrufezeichen und fehlenden Liedern geht bereits recht rasch. Bei Duplikaten muss man selbst noch Hand anlegen, aber da es sich noch nicht um die finale Version handelt, werden hierzu höchstwahrscheinlich noch Updates kommen.

Betriebssystem: Windows
Unterstütze iTunes Versionen: Ab Version 7

Dupin

Für Mac-Benutzer und technisch versierte Personen hat Doug Adams einige bereits recht bekannte Anwendungen im Repertoire. Insbesondere ist er bekannt für sein Apple Script für iTunes. Wenn also in iTunes oder am iPod etwas bereinigt werden sollte, per Apple Script oder Automator, wird man bei Doug Adams in den meisten Fällen fündig.

Die Anwendung Dupin (erhältlich für 15 Dollar), ebenfalls von Doug Adams, ermöglicht es, iTunes-Duplikate zu identifizieren und zu löschen. Dupin filtert die iTunes-Bibliothek anhand einer größeren Anzahl von Kriterien wie Titelname, Interpret, Album, Dauer, Größe, Titelanzahl, Disknummer, Qualität und Genre. Sobald Dupin iTunes-Duplikate gefunden hat, schlägt es eine Reihe von Optionen vor, um die Duplikate zu löschen oder diese zu behalten, zum Beispiel welches Lied wurde häufiger abgespielt, welches hat eine bessere Qualität oder welcher der beiden Titel wurde zuletzt importiert.

Im Gegensatz zu iTunes kann Dupin nur in den Wiedergabelisten oder in der kompletten iTunes-Bibliothek suchen. Zu den neueren Funktionen des Programms zählt die Möglichkeit, Informationen von verbleibenden Liedern zu konsolidieren, zum Beispiel entsprechend den Tags "Abgespielt", der "Wertung" usw.

Betriebssystem: Mac
Unterstütze iTunes Versionen: Ab Version 7

Rinse

Rinse punktet mit seinem iTunes-Cleaner-Tool ebenfalls mit einer einfachen Handhabung. Die Programmoberfläche wurde vereinfacht und die Funktionen wurden auf das Nötige reduziert. In der Probeversion ist es leider beinahe unmöglich herauszufinden, ob das Programm wie versprochen funktioniert. Im Folgenden wird daher sinngemäß der Inhalt der Hersteller-Beschreibung wiedergegeben.

Die Funktionen von Rinse umfassen laut Herstellerangaben das Entfernen von iTunes-Duplikaten, das Hinzufügen von fehlenden iTunes-Covern und das Korrigieren von Tags. Zum Korrigieren der Tags sucht Rinse online nach ähnlichen Interpreten, Alben oder Titeln und schlägt im Anschluss Korrekturen vor. Es kann dabei jedes Lied einzeln korrigiert werden oder alle Lieder automatisch. Die Tags können auch von Hand geändert werden und es gibt eine Funktion mit der die Genres (Rock, Pop, Jazz usw.) in iTunes zusammengeführt werden können, um diese zum Beispiel in Ihrer Anzahl zu reduzieren.

iTunes-Duplikate entfernen: Nach dem Vornehmen einiger Einstellungen kann man Rinse nach doppelten Titeln in der iTunes-Mediathek suchen und diese auch löschen lassen. Hierzu gibt man dann zum Beispiel an, ob man das Lied mit der höchsten Bitrate oder der längeren Dauer behalten möchte. Die Auswahl ist dabei eher beschränkt und es kann sein, dass einige der doppelten Lieder durch den Rost fallen oder dass falsche Titel gelöscht werden. Kurzum: Einige nette Ansätze sind dabei, allerdings ist es schade, dass man diese vor dem Kauf nicht wirklich testen kann.

Betriebssystem: Mac
Unterstütze iTunes Versionen: Ab Version 7

Song Sergeant

Das Programm Song Sergeant von LairWare identifiziert nicht nur iTunes-Duplikate, sondern auch Lieder, bei denen die Interpreten oder Alben unpassend oder unvollständig sind. Außerdem findet es verwaiste iTunes-Lieder, die zwar noch im iTunes-Ordner vorhanden sind, aber in iTunes selbst nicht mehr erkannt werden. Zu solchen Liedern kann es kommen, wenn man zum Beispiel ein Lied nicht vollständig löscht oder am Computer verschiebt. Song Sergeant benutzt bei der Suche etwas weniger Kriterien als Dupin, aber die Kriterien sind ausreichend um die überwiegende Mehrheit an iTunes-Duplikaten zu eliminieren.

Wenn SongSergeant Duplikate findet, wählt es automatisch die zu löschenden Duplikate aus, lässt jedoch auch die Wahl, insbesondere mit der Option Merge Marked: Dieser "Mix" ermöglicht es, die Eigenschaften eines Duplikates abzurufen und dem Lied, das man behalten möchte, zuzuordnen.

Der Aufbau des Programms ermöglicht es, Namen zuzuweisen, sei es den Alben oder den Interpreten wie zum Beispiel "The Rolling Stones" anstelle von "Rolling Stones". Song Sergeant schlägt also eine Art Vorauswahl vor, die dann individuell angepasst werden kann. Sobald Sie die Namen festgelegt haben, klicken Sie auf Rename Selected As Preferred.

Was verlorene oder verwaiste iTunes-Lieder angeht, wählen Sie jene aus, die Sie in iTunes hinzufügen möchten, und klicken Sie auf Add Selected To iTunes. Im Anschluss wählen Sie jene, die Sie endgültig löschen möchten, und klicken auf Trash Selected.

Betriebssystem : Mac
Unterstützte iTunes Versionen: nicht bekannt

TuneUp

[TuneUp wurde von TuneUp Media entwickelt und ist ab 19,95 Dollar verfügbar. Die Anwendung unterscheidet sich ein wenig von den anderen hier vorgestellten, da es wie ein iTunes-Plugin - sprich nur bei einer geöffneten iTunes-Mediathek - funktioniert. Das Programm zielt nicht nur auf das Löschen von iTunes-Duplikaten ab, sondern versteht sich als Software zum Aufräumen von iTunes. Es sucht daher auch nach fehlenden CD-Covern und fügt diese ein.

Um zu beginnen, klicken Sie auf das Symbol Analyze und TuneUp wird die Mediathek scannen und im Anschluss über den aktuellen Zustand berichten. Zum Beispiel erfahren Sie, ob die Interpreten, Titelnamen, Titelnummern und die Alben korrekt sind oder nicht. Um mit dem Säubern der iTunes-Mediathek zu beginnen, wählen Sie die Option Clean und ziehen Sie bis zu 500 Lieder auf einmal aus der TuneUp-Seite des offenen Fensters auf die Seite von iTunes. TuneUp wird sich mit dem Server von TuneUp verbinden und mit der Analyse der iTunes-Musik-Metadaten beginnen. Sobald TuneUp die Analyse der Lieder abgeschlossen hat, wird es diese in Kategorien einteilen, nach Album, Zufälle, wahrscheinlich und unauffindbar. Man kann nun alle vorgeschlagenen Änderungen annehmen oder nach Kategorie oder einzelnen Titeln arbeiten.

Für jeden Eintrag eines Albums kann man die entsprechenden Titel in der iTunes-Bibliothek ansehen (auch jene die fehlen) oder ein alternatives Cover auswählen. Wenn Lieder eines Albums fehlen, genügt es, auf den Pfeil neben dem Lied zu klicken, um zum iTunes Store zu gelangen. Dort ist es möglich, das Lied vorab anzuhören oder es zu kaufen, um das Album zu vervollständigen.

TuneUp enthält auch eine Funktion namens Tuniverse, die folgende praktische Dinge beinhaltet: Links zu entsprechenden YouTube-Videos, Biographien von Künstlern, Empfehlungen anderer Alben, Zugang zu Verkaufsstellen von Konzertkarten (nicht in allen Ländern) oder Merchandising-Artikel für den soeben gehörten Künstler. Außerdem ermöglicht der Tab Konzerte, die demnächst stattfindenden Konzerte der sich in der iTunes-Bibliothek befindenden Künstler zu sehen. In Zusammenarbeit mit http://www.jambase.com, einer Webseite die Informationen über Konzerte sammelt, ermöglichen einige dieser Listen einen direkten Zugriff auf Stubhub und Ticketmaster.

Betriebssystem: Mac und PC
Unterstütze iTunes Versionen: nicht präzisiert

Foto: © Apple.

Lesen Sie auch


Artikel im Original veröffentlicht von . Übersetzt von Saman.tha. Letztes Update am 27. Juni 2017 16:24 von SilkeCCM.
Das Dokument mit dem Titel "iTunes-Mediathek mit Tools aufräumen" wird auf CCM (de.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.