Google Chrome: Fehler bei Installation von Erweiterungen umgehen

Dezember 2016

Der Web Store bietet jede Menge Möglichkeiten, den Chrome-Browser individuell zu gestalten. Doch manchmal schlägt die Installation von Erweiterungen einfach fehl.


Ursache

Manche Chrome-Erweiterungen greifen auf Zusatzfunktionen zu, die ein Plug-In voraussetzen. Aus Sicherheitsgründen verhindert Chrome standardmäßig die Installation solcher Plug-Ins. Doch es gibt einen Umweg.

Lösung

Legen Sie auf dem Desktop eine neue Verknüpfung zu Chrome.exe an. Öffnen Sie danach die Eigenschaften der Verknüpfung und wechseln Sie zum Tab Kompatibilität. Aktiveren Sie jetzt den Kompatibilitätsmodus für Windows 7. Chrome wird nun über diese neue Verknüpfung gestartet, um den Web Store aufzurufen. Das Add-On, bei dem zuvor nur die Fehlermeldung Nicht kompatibel angezeigt wurde, kann jetzt reibungslos installiert werden. Schließen Sie im Anschluss Google Chrome und entfernen Sie die neue Verknüpfung. Starten Sie danach Chrome neu.

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel « Google Chrome: Fehler bei Installation von Erweiterungen umgehen » aus CCM (de.ccm.net) wird zur Verfügung gestellt unter den Bedingungen der Creative Commons Lizenz. Sie dürfen das Dokument verwenden, verändern sowie Vervielfältigungen dieser Seite erstellen, unter den Bedingungen, die in der vorgenannten Lizenz erwähnt sind und unter der gleichzeitigen Bedingung, dass Sie im Rahmen Ihrer Verwendung, Veränderung oder Vervielfältigung nach außen hin klar und deutlich auf den Urheber (= de.ccm.net) des Dokuments hinweisen.